Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextKahn widerspricht LewandowskiSymbolbild fĂŒr einen TextAffenpocken: Zweiter Herd gemeldetSymbolbild fĂŒr einen TextKajak-Unfall: Deutscher ertrinkt in TirolSymbolbild fĂŒr einen TextTornado: Schwerverletzte in PaderbornSymbolbild fĂŒr einen TextMusk spottet nach MissbrauchsvorwurfSymbolbild fĂŒr einen TextBerichte: BVB will Ex-Schalke-TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextRoyal Family nahm ukrainische GeflĂŒchtete aufSymbolbild fĂŒr einen TextArbeiter ersticken in BrunnenschachtSymbolbild fĂŒr einen TextSo viele WhatsApps haben Sie verschicktSymbolbild fĂŒr einen TextSarah Connor teilt seltenes PĂ€rchenfotoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHeidi Klum bekam panische SMS

Berlin und Brandenburg fordern Aufarbeitung Pannen

Von dpa
Aktualisiert am 13.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein Band in der Haupthalle des Flughafen Berlin Brandenburg (Archivbild): Am Wochenende war es hier zu chaotischen ZustÀnden gekommen.
Ein Band in der Haupthalle des Flughafen Berlin Brandenburg (Archivbild): Am Wochenende war es hier zu chaotischen ZustÀnden gekommen. (Quelle: Fabian Sommer/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Endlos lange Warteschlangen, verpasste FlĂŒge: Die chaotischen ZustĂ€nde am BER beschĂ€ftigen auch die Berliner und Brandenburger Landesregierungen. Sie fordern Verbesserungen.

Berlin und Brandenburg als Mitgesellschafter drÀngen nach den zum Teil chaotischen ZustÀnden am Hauptstadtflughafen BER am vergangenen Wochenende auf eine schnelle Aufarbeitung der Probleme.

"Die Abwicklung des operativen Betriebs am BER ist zwar Sache der Flughafengesellschaft selbst. Die aktuellen Bilder und EindrĂŒcke vom Betrieb am BER sind allerdings kurz gesagt nicht das, was wir uns von unserem Flughafen erwarten", sagte Brandenburgs Finanzministerin Katrin Lange (SPD) der "Berliner Morgenpost".

"Es wird daher gar nicht anders gehen, als dass die misslichen ZustÀnde und offenkundigen Probleme am BER in den nÀchsten Gremiensitzungen angesprochen und erörtert werden", sagte Lange. Sie erwarte, dass der BER nun zeige, dass er es besser könne. Die Finanzministerin verwies dabei auch auf die Lage an anderen Airports: "Auch andere FlughÀfen stehen vor schwierigen Problemen, aber von keinem kenne ich Bilder wie derzeit von unserem BER."

Berlin: Land erwartet regulÀren Flughafenbetrieb

Ähnlich Ă€ußerte sich die Berliner Senatsfinanzverwaltung. "Bei allem VerstĂ€ndnis fĂŒr die Auswirkungen der Corona-Pandemie erwartet das Land Berlin einen regulĂ€ren Flughafenbetrieb", sagte ein Sprecher der Zeitung. "Die VorgĂ€nge am Terminal 1 dĂŒrfen sich nicht wiederholen."

Aus Sicht des Landes mĂŒssten alle Beteiligten am Flughafen BER ihre Prozesse optimieren. "Das Land Berlin wird daher in den entsprechenden Unternehmensgremien auf eine umfassende Analyse der Ereignisse drĂ€ngen und darauf hinwirken, dass die FBB gemeinsam mit den Airlines, der Bundespolizei und den Bodenverkehrsdienstleistern ein PrĂ€ventionskonzept zur Vermeidung solcher unzumutbaren ZustĂ€nde entwickelt."

Weitere Artikel

Transfeindliche Angriffe in Berlin
"Es ist Alltag, dass mir vor die FĂŒĂŸe gespuckt wird"
Linda posiert auf einem Urlaubsbild: Die Berlinerin wurde im Körper eines Jungen geboren, bezeichnet sich heute als "Frau mit Extra".

Eine Person verletzt
Streit unter Rockern – Vermummte stĂŒrmen Tattoo-Studio
Polizeibeamte vor einem Dortmunder Tattoo-Studio: Die HintergrĂŒnde des Angriffs sind noch unklar.

RS-Virus greift um sich
Bremer Chefarzt schlÀgt Alarm: "Nirgendwo ein freies Bett"
Dr. Martin Claßen, Klinikdirektor des Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess: Er beobachtet momentan eine hohe Auslastung in den Kinderkliniken der Region.


Am Samstag und Sonntag war es aufgrund von PersonalengpĂ€ssen und aufwendigeren Check-ins in der Pandemie zu langen Wartezeiten vor den Schaltern am BER gekommen. Manche Passagiere verpassten ihre FlĂŒge.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Senat bringt Turnschuh auf den Markt
Von Antje Hildebrandt
BERBerliner MorgenpostFlughafenSPD

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website