Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Gewerkschaften: "Dekade der industriellen Erneuerung"

Berlin  

Gewerkschaften: "Dekade der industriellen Erneuerung"

19.10.2021, 14:55 Uhr | dpa

Die Industriegewerkschaften Metall (IG Metall) sowie Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) haben gemeinsam mit ihrem Dachverband DGB für Berlin einen stärkeren Ausbau der Industrieproduktion gefordert. "Wir brauchen eine Dekade der industriellen Erneuerung", sagte die stellvertretende IG-BCE-Landesbezirksleiterin für den Bezirk Nordost, Stephanie Albrecht, am Dienstag. Dafür brauche es vor allem soziale Rahmenbedingungen wie ein funktionierendes Gesundheitswesen sowie eine Lösung in der Wohnraumfrage.

"Die Wohnungsnot muss so gelöst werden, dass sie nicht zu Lasten der Industrieflächen geht", teilte Jan Otto mit, der Erste Bevollmächtigte der IG Metall. "Diese werden gebraucht, denn wir benötigen eindeutig mehr industrielle Wertschöpfung in der Stadt." Darüber hinaus brauche es eine mit dem Nachbarland Brandenburg abgestimmte Mobilitäts- und Energiewende sowie eine Wasserstoffstrategie für die Hauptstadt.

Die Gewerkschaften forderten eine Umwandlung des Steuerungskreises Industriepolitik in einen "Beirat Transformation". In dem Steuerungskreis tauschen sich bislang regelmäßig der Senat sowie Arbeitgeber und Arbeitnehmer der Branche über Schwerpunkte für die künftige Industriepolitik aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: