Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland schickt Propaganda-Trucks nach MariupolSymbolbild für einen TextSpritpreise könnten wegen Tankrabatt steigenSymbolbild für einen TextEisenbahngewerkschaft warnt vor Räumung von ZügenSymbolbild für einen TextFrench Open: Zverev im AchtelfinaleSymbolbild für einen TextVergewaltigung? Deutsche auf Mallorca in U-HaftSymbolbild für einen TextMercedes-Bank kündigt 340.000 KundenkontenSymbolbild für einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild für einen TextSteffi Graf ziert Magazin-CoverSymbolbild für einen TextDie letzten Fotos von Ray LiottaSymbolbild für einen TextKerber klagt: "Fehlende Wertschätzung"Symbolbild für einen Watson TeaserAldi erwägt große Änderung an der Kasse

Berlin verbietet Impfgegner-Demo – Mobilisierung im Netz

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 03.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Frau wird auf einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen von Polizisten weggetragen (Archivbild): Am Samstag wollten in Berlin erneut Corona-Skeptiker demonstrieren.
Eine Frau wird auf einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen von Polizisten weggetragen (Archivbild): Am Samstag wollten in Berlin erneut Corona-Skeptiker demonstrieren. (Quelle: Rolf Kremming/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zahlreiche Impfgegner und Corona-Skeptiker wollten mit einem Demonstrationszug durch Berlin ziehen, doch die Demo wurde untersagt. Im Netz wird trotzdem weiter für die Veranstaltung mobilisiert.

Eine für Samstag in Berlin geplante Demonstration von Impfgegnern und Corona-Skeptikern ist von der Polizei verboten worden. Im Internet werde aber weiterhin mobilisiert, sagte ein Sprecher am Freitagmorgen. Die Polizei werde im Lauf des Freitags noch mal deutlich auf das Verbot hinweisen und weitere Informationen dazu veröffentlichen.

Nach den Erfahrungen des Jahres ist aber trotzdem nicht ausgeschlossen, dass Initiatoren und Teilnehmer versuchen, auf der Straße zu protestieren. Ähnliche Demonstrationen waren in diesem Jahr immer mal wieder verboten worden, weil die Veranstalter zum bewussten Ignorieren der Corona-Regeln wie Masken- und Abstandspflicht aufriefen. Teilweise gab es dann heftige Rangeleien von Teilnehmern mit der Polizei.

Berlin: Mehrere Gegendemos angemeldet

Der Titel der Demonstration lautete "Unspaltbar – Nein zum Impfzwang". Angemeldet waren 1.000 Teilnehmer, die von Mitte nach Kreuzberg laufen wollten.

Weitere Artikel

Nach Zerwürfnis 2018
Bushido muss Abou-Chaker 1,4 Millionen zahlen
Bushido, Rapper und Musikproduzent, kommt in einen Saal des Bundesverwaltungsgerichtes: Im Jahr 2018 war es mit seinem damaligen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker zum Zerwürfnis gekommen.

In Südhessen
Auto rollt rückwärts auf Menschengruppe – 79-Jährige stirbt
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens (Symbolbild): Zwei weitere Menschen konnten sich wohl rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Bekannt aus Trash-TV
Männer sollen Frau im Kölner Karneval vergewaltigt haben
Zwei Angeklagte halten sich beim Prozessauftakt Anfang Dezember eine Mappe vor das Gesicht: Ihnen wird die Vergewaltigung einer jungen Frau vorgeworfen.


Hinter der Anmeldung stand eine Initiative, die extremistischen Einstellungen nahesteht. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, gehört zu den Veranstaltern neben Berliner Gruppierungen wie der sogenannten "Freedom Parade" auch die "Bewegung Leipzig", die der sächsischen Querdenkerszene zuzuordnen sei. Angemeldet waren außerdem ab dem Mittag verschiedene Gegendemonstrationen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Familienvater aus Berlin wegen Drogenschmuggels verurteilt
CoronavirusPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website