• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: 52-Jähriger lebensgefährlich verletzt – Zeuge ermittelt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextZwei Drittel sind für MaskenpflichtSymbolbild für ein VideoAttentat: Salman Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextChina-SUV lädt in Rekordzeit aufSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextPolizeihund beißt PartygästeSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Siegerin packt aus – "gezwungen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

52-Jähriger lebensgefährlich verletzt – Zeuge ermittelt

Von t-online, ASS

Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Blick auf einem Polizeiwache (Symbolbild): Die Mutter des Mannes hatte sich gemeldet.
Blick auf einem Polizeiwache (Symbolbild): Die Mutter des Mannes hatte sich gemeldet. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im September 2021 ist ein 52-Jähriger in Berlin schwer verletzt worden. Das Opfer lag wochenlang im Koma. Die Polizei suchte nach einem möglichen Zeugen – und konnte ihn nun ausfindig machen.

Im Fall eines versuchten Totschlags im Herbst vergangenen Jahres hat sich die Polizei am Mittwoch an die Öffentlichkeit gewandt. Mit der Veröffentlichung eines Fotos bat sie um Mithilfe bei der Suche nach einem potenziellen Zeugen der Tat. Dieser konnte nun identifiziert werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Mann könnte nach Polizeiangaben beobachtet haben, wie ein 52-Jähriger, der der Obdachlosenszene zugeordnet werde, am 16. September 2021 in einer Grünanlage in der Möllendorffstraße in Lichtenberg lebensgefährlich verletzt worden war. Eine Passantin hatte damals die Polizei alarmiert, nachdem sie gesehen hatte, wie eine Gruppe um einen am Boden liegenden Mann herumstand.

Berlin: Opfer lag über Wochen im Koma

Der 52-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Bei ihm wurden Hirnblutungen, mehrere Hämatome sowie Knochenbrüche im Gesicht und am Oberkörper festgestellt. Er kam auf die Intensivstation, lag über Wochen im Koma.

Noch am Abend der Tat konnte die Polizei zwei Tatverdächtige im Alter von 29 und 36 Jahren festnehmen. Weiterhin werden Personen, die die Tat beobachtet und sich bislang gemeldet haben, gebeten, die Polizei zu kontaktieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wieder Waldbrand im Grunewald: 4.000 Quadratmeter in Flammen
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website