Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz sinkt ÔÇô Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild f├╝r einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen Text135 Millionen Euro f├╝r Mercedes Coup├ęSymbolbild f├╝r einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextEverton-Fans st├╝rmen SpielfeldSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Bildungsverwaltung plant Studie zu Konflikten an Schulen

Von dpa
26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor dem Hintergrund kontroverser Debatten ├╝ber eine im Bezirk Neuk├Âlln geplante Dokumentationsstelle zu religi├Âsem Mobbing an Schulen plant die Berliner Bildungsverwaltung eine eigene, deutlich breiter angelegte Untersuchung. Geplant sei eine Studie zu politischen und religi├Âsen Konflikten an Schulen, erkl├Ąrte ein Sprecher am Mittwoch auf dpa-Anfrage.

Ziel der Untersuchung sei es, Ausma├č und Formen dieser Konflikte herauszuarbeiten und auf dieser Basis nach L├Âsungsans├Ątzen zu suchen. Vorgesehen sei, die Studie noch in diesem Jahr zu starten. Details etwa zur Frage, welche wissenschaftliche Institution damit beauftragt wird, st├╝nden aber noch nicht fest.

Der Verein Demokratie und Vielfalt (DeVi), der auch in der Rechtsextremismus-Pr├Ąvention aktiv ist, plant im Rahmen eines Pilotprojektes in Neuk├Âlln eine "Anlauf- und Dokumentationsstelle konfrontative Religionsbekundung". Hintergrund sind vor allem Berichte ├╝ber Mobbing, das von Sch├╝lern aus muslimischen Familien ausgehen soll. ├ťber die F├Ârderung des Projekts mit ├Âffentlichen Geldern wurde bislang nach Vereinsangaben noch nicht entschieden.

Unter Islamwissenschaftlern, Soziologen und P├Ądagogen l├Âste das Vorhaben des Vereins kontroverse Debatten aus. Kritiker warnen etwa davor, einer "Stigmatisierung" von Muslimen Vorschub zu leisten.

Berlins Justizsenatorin Lena Kreck (Linke) sagte vor zwei Wochen im Abgeordnetenhaus, dass sie zu dem Vorhaben in Neuk├Âlln noch Diskussionsbedarf sehe. "Es gibt wissenschaftliche Erkenntnisse, die zu dem Schluss kommen, dass derartige Untersuchungen eher dazu f├╝hren, dass Personen sich in eine Ecke gedr├Ąngt f├╝hlen, stigmatisiert werden und dar├╝ber sich radikalisieren." Ihr Wunsch sei es, einerseits Mobbing zu reduzieren und zu vermeiden, aber gleichzeitig nicht zur Versch├Ąrfung gesellschaftlicher Konflikte beizutragen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Asow-K├Ąmpfer k├╝ndigt geheime "Operation" in Stahlwerk an
Bildschirmfoto des Videos, das Swjatoslaw Palamar angeblich aus dem Aswo-Stahlwerk geschickt hat.


Der Sprecher der Bildungsverwaltung verwies darauf, dass es in Berlin eine Vielzahl gut etablierter Unterst├╝tzungssysteme gebe, die von den Schulen auch gerne angenommen w├╝rden. "Angesichts der jetzigen Initiative erachtet die Senatsverwaltung die Pr├╝fung von zus├Ątzlichen und erg├Ąnzenden Angeboten sowie die Beauftragung einer wissenschaftlichen Studie zur Erhebung der gesamtst├Ądtischen Bedarfe f├╝r sinnvoll."

Und weiter: "Die Senatsbildungsverwaltung begr├╝├čt es, dass der Bezirk Neuk├Âlln die Initiative ergreift, die Ursachen bestimmter Konflikte an seinen Schulen vertieft zu analysieren. Welcher Art diese Probleme genau sind und welche Ma├čnahmen helfen k├Ânnen, sie zu l├Âsen, sollte eingehender untersucht werden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Neuk├Âlln

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website