Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUngarn ruft Notstand ausSymbolbild für einen TextSchlaganfall? Meghans Vater in KlinikSymbolbild für einen TextBerichte: Attentat gegen George W. Bush geplantSymbolbild für einen TextRockstar muss in TherapieSymbolbild für einen TextLauterbach will Einreiseregeln lockernSymbolbild für einen TextDiese Sperrungen gelten für Urlauber zum G7-GipfelSymbolbild für einen TextUnter Tränen: Tennisstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextNächster Dämpfer für Flughafen BERSymbolbild für einen TextAmira Pochers Brüste nach Show kleinerSymbolbild für einen TextTech-Aktie reißt Wall Street nach untenSymbolbild für einen Watson TeaserHummels' Partnerin provoziert mit Liebes-Geständnis

Berlin Volleys in Düren: Auch der Zufall spielt mit

Von dpa
28.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Volleyball
Volleyball-Spielbälle liegen auf einem Haufen. (Quelle: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Spiele zwischen den Berlin Volleys und den SWD powervolleys Düren zählen längst zu den Klassikern der Volleyball-Bundesliga. Am Samstag (20.00 Uhr) treffen beide Mannschaften in der Arena Kreis Düren bereits zum 79. Mal aufeinander. Die Bilanz spricht mit 53 Siegen und 25 Niederlagen für den Hauptstadtclub. "Was das Ergebnis diesmal angeht, wage ich keine Prognose. Aufgrund der ganzen Vorgeschichte wird sicher auch der Zufall eine Rolle spielen", sagt Kaweh Niroomand, Geschäftsführer bei den BR Volleys.

Das Coronavirus hat beide Mannschaften gehörig aus dem Rhythmus gebracht. Die Dürener sind in diesem Jahr noch ohne Spielpraxis, während die BR Volleys am vergangenen Samstag gegen Friedrichshafen (3:1) immerhin schon mal die erste von insgesamt sechs Partien der Zwischenrunde bestritten haben. "Das eine Spiel mehr bringt uns keinen wesentlichen Vorteil", meint jedoch Niroomand, "denn im Gegensatz zu Düren mussten wir wochenlang mit dem Training aussetzen."

Beim Neustart gegen Friedrichshafen waren die BR Volleys trotz des Sieges noch weit entfernt von dem hochtourigen Volleyball, mit dem sie zuvor die Saison eindrucksvoll dominiert hatten. "Wir brauchen mindestens noch vier, fünf Spiele, um wenigstens halbwegs an das Niveau heranzukommen, das wir vor Weihnachten schon mal hatten", mahnt Niroomand Geduld an.

Noch allgegenwärtig ist die Erinnerung an den spektakulären ersten Satz im Hauptrunden-Hinspiel in Düren Mitte November. Nach einem intensiven Schlagabtausch beendeten die BR Volleys diesen Durchgang mit einem Ass von Benjamin Patch erst beim 37:35 erfolgreich und gewannen am Ende mit 3:0. Das Rückspiel fiel coronabedingt aus und wurde wegen des vorzeitigen Abbruchs der Hauptrunde auch nicht mehr nachgeholt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Easyjet verkleinert Standort am BER deutlich
CoronavirusDürenFriedrichshafen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website