Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Stra├čenblockade eskaliert: Autofahrer schl├Ągt Aktivistin ins Gesicht

Von t-online, ASS

Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizisten, Sanit├Ąter und Klimaaktivisten auf einer Stra├če in Berlin: Einige Protestierende hatten ihre H├Ąnde auf der Stra├če angeklebt.
Polizisten, Sanit├Ąter und Klimaaktivisten auf einer Stra├če in Berlin: Einige Protestierende hatten ihre H├Ąnde auf der Stra├če angeklebt. (Quelle: TV News Kontor)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin haben Klimaaktivisten mehrere Stra├čen besetzt und so teilweise den Berufsverkehr lahmgelegt. Bei vielen Autofahrern sorgte das f├╝r Unmut. An einer Kreuzung kippte die Stimmung.

Schon zum dritten Mal in dieser Woche haben Klimaaktivisten in Berlin zeitweise Zufahrten zu Autobahnen blockiert und so f├╝r lange Staus im morgendlichen Berufsverkehr gesorgt. An einer Stelle kam es dabei zu einem Zwischenfall, wie ein Video auf Twitter zeigt.

Berlin: W├╝tender Autofahrer attackiert Aktivistin

Die Aufnahmen zeigen Aktivisten der Kampagne "Essen Retten ÔÇô Leben Retten" bei der Blockade einer Kreuzung. Zu sehen ist au├čerdem ein aggressiv wirkender Mann, der offenbar aus seinem im Stau stehenden Auto gestiegen war, um sich ├╝ber die Aktion zu beschweren.

Pl├Âtzlich holt er aus und schl├Ągt einer der Aktivistinnen mit der Hand ins Gesicht. "Na los jetzt, verpiss dich", schreit er. "Wir m├╝ssen arbeiten". Dann geht der Mann offenbar zu seinem Auto zur├╝ck. Im Hintergrund ruft eine Frau: "Seid ihr Eltern? Mein Kind muss zum Arzt, verdammt." Das Video hatten die Aktivisten selbst auf Twitter ver├Âffentlicht.

Aktivistin: "War klar, dass das passiert"

Nach Informationen der "B.Z." ist der Polizei das Video bekannt und wird derzeit gepr├╝ft. Demnach soll es zu dem Zwischenfall gekommen sein, als keine Beamten vor Ort waren.

Weitere Artikel

Einreise verweigert
Frau sitzt tagelang am D├╝sseldorfer Flughafen fest
Terminal des D├╝sseldorfer Flughafens (Symbolbild): Die Frau durfte den Transitbereich nicht verlassen.

Mordkommission ermittelt
Verweste Frauenleiche in Tonne gefunden
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" h├Ąngt an einem Polizeipr├Ąsidium (Symbolbild): Die Hintergr├╝nde der Tat sind noch unklar.

Am Wochenende droht schon die n├Ąchste
Sturmflut ├╝berschwemmt Wochenendhaussiedlung
Hochwasser in einer Wochenendhaussiedlung vor dem Deich: Die Br├╝he stand etwa einen Meter hoch.


In einem weiteren Video meldete sich die junge Aktivistin kurze Zeit sp├Ąter zu Wort und gab an, es gehe ihr gut. "Nat├╝rlich passiert es immer wieder, dass Autofahrer relativ aggressiv auf unsere Blockaden und unsere St├Ârungen reagieren. Das war klar, dass das passiert. ├ändert nichts daran, dass wir trotzdem hier weiter machen werden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Easyjet verkleinert Standort am BER deutlich
Twitter

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website