• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin Volleys stehen vor "zwei unheimlich schweren Spielen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild f├╝r einen TextRussland stoppt Kasachstans ├ľlexportSymbolbild f├╝r einen TextCarlos Santana kollabiert auf B├╝hneSymbolbild f├╝r einen TextMatth├Ąus: "W├Ąre Super-Transfer f├╝r FCB"Symbolbild f├╝r ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild f├╝r einen TextOpec-Generalsekret├Ąr stirbt mit 63Symbolbild f├╝r einen TextBericht: Separatisten kapern FrachterSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern bef├Ârdert Ex-ProfiSymbolbild f├╝r einen TextJunger Biker stirbt auf der A29Symbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextLindner-Hochzeit: So ├╝bernachtet das PaarSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserKinderstar offenbart intimes Liebes-DetailSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Berlin Volleys stehen vor "zwei unheimlich schweren Spielen"

Von dpa
04.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Kaweh Niroomand
Kaweh Niroomand spricht. (Quelle: Andreas Gora/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Aus im Pokal-Halbfinale beim VfB Friedrichshafen (2:3) am Mittwoch war f├╝r die erfolgsverw├Âhnten Berlin Volleys ein heftiger Denkzettel. Doch Zeit der entgangenen Endspiel-Teilnahme nachzutrauern, bleibt nicht. "Wir haben jetzt zwei unheimlich schwere Spiele vor der Brust", blickt Volleys-Gesch├Ąftsf├╝hrer Kaweh Niroomand schon wieder nach vorne. Zun├Ąchst empf├Ąngt der deutsche Meister am Samstag (20.00 Uhr) in der Bundesliga-Zwischenrunde die United Volleys Frankfurt. Am Mittwoch folgt das wichtige Champions-League-Spiel bei Serbiens Titeltr├Ąger Vojvodina Novi Sad.

Nachwirkungen der Pokal-Pleite schlie├čt Niroomand nicht aus. "Das ist jetzt keine einfache Situation f├╝r die Mannschaft", sagte er. Erschwert wird die Lage dadurch, dass die BR Volleys st├Ąndig auf Tour sind. Zu den letzten beiden Ausw├Ąrtspartien in D├╝ren (3:1) und gegen Friedrichshafen in Ulm legten die Spieler an f├╝nf Tagen im Bus knapp 2500 Kilometer zur├╝ck bei jeweils einer Hotel├╝bernachtung am Spielort. Die R├╝ckfahrten fanden nachts nach Spielschluss statt, erst fr├╝hmorgens trafen die Spieler dann wieder in Berlin ein.

"Viel Zeit zum Trainieren bleibt uns durch die ganze Reiserei nicht", hadert Niroomand. Die durch die lange Spielpause entstandenen Defizite lassen sich da schwer wettmachen. "Vor allem m├╝ssen wir zusehen, dass wir die Spieler athletisch wieder dahin bekommen, wo sie vor Weihnachten schon mal waren", sagte der 69-J├Ąhrige.

Der Partie gegen Frankfurt drohte in dieser Woche schon die Absage, weil die Hessen akute Personalprobleme haben. Nach letztem Stand am Freitag stehen ihnen in Berlin aber gen├╝gend einsatzf├Ąhige Spieler zur Verf├╝gung. Dass der Gegner ersatzgeschw├Ącht ist, sollte die BR Volleys aber nicht zum Leichtsinn verf├╝hren. Auch Friedrichshafen hatte am Mittwoch zum Pokalspiel nicht alle Mann an Bord - und gewann trotzdem.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Feuer in Lieberoser Heide ger├Ąt weiter au├čer Kontrolle
Von Antje Hildebrandt
D├╝renFriedrichshafenSerbienUlm

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website