Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Streit zwischen Kindern eskaliert: 13-Jähriger in Berlin niedergestochen


Das schaut Berlin auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

13-Jähriger in Berlin niedergestochen

Von t-online, mtt

11.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Blutiges Tuch auf dem Boden: Personal eines Spätis leistete Erste Hilfe.
Blutiges Tuch auf dem Boden: Personal eines Spätis leistete Erste Hilfe. (Quelle: Morris Pudwell)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin-Lichtenrade hat es innerhalb einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen Streit gegeben. Plötzlich eskalierte die Situation. Ein 13-Jähriger erlitt laut Polizei erhebliche Verletzungen.

Bei einem Streit in der Nahariyastraße im Tempelhof-Schöneberger Ortsteil Lichtenrade ist ein 13-jähriger Junge schwer verletzt worden. Wie eine Sprecherin der Polizei Berlin t-online am Montag sagte, war am Sonntagabend gegen 20.50 Uhr innerhalb einer Gruppe von etwa 15 Kindern und Jugendlichen Streit entbrannt.

Plötzlich zückte einer den Anwesenden ein Messer und stach mehrfach auf den 13-Jährigen ein. Das Kind sei mit erheblichen Verletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus gebracht worden und dort sofort operiert worden. Lebensgefahr bestehe aber nicht, sagte die Polizeisprecherin. Die Mitglieder der Gruppe seien nach der Messerattacke in verschiedene Richtungen geflüchtet.

Attacke in Berlin: Späti-Angestellte leisteten Erste Hilfe

Einem Reporter vor Ort zufolge ereignete sich die Tat vor einem Hochhaus. Die Polizei habe die Umgebung rund um den Tatort mit Flatterband abgesperrt, eine Einsatzhundertschaft habe die Gegend nach der Tatwaffe und Spuren abgesucht.

Passanten hätten den Schüler in ein Geschäft gebracht, teilte die Polizei mit. Dort leisteten dem Reporter zufolge Angestellte des Spätkaufs Erste Hilfe, bis die alarmierten Rettungskräfte eintrafen.

Tatverdächtig soll ein etwa gleichaltriger Junge sein, hieß es in einer Mitteilung der Polizei vom Montag. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Streits und den Mitgliedern der Gruppe würden andauern und seien von einem Fachkommissariat der Direktion 4 (Süd) übernommen worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei
  • Polizei Berlin: Mitteilung vom 11. April 2022
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website