• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Parken auf Radweg und Busspur: 1,6 Millionen Euro Bußgelder


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextTalk von Maischberger fällt ausSymbolbild für einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild für einen TextRekordpreise für Lufthansa-TicketsSymbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextJoelina Karabas teilt Foto nach Brust-OPSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild für ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA äußert sichSymbolbild für einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Boris BeckerSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Parken auf Radweg und Busspur: 1,6 Millionen Euro Bußgelder

Von dpa
26.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehr als 1,6 Millionen Euro haben Berliner Autofahrer in den vergangenen 14 Monaten allein für das verbotene Parken und Halten auf Radwegen, Busspuren und Gehwegen bezahlen müssen. Genau 51 392 dieser Ordnungswidrigkeiten erfasste die Bußgeldstelle der Polizei von März 2021 bis Anfang Mai dieses Jahres. Das antwortete der Senat auf eine Grünen-Anfrage. 1.652.875,23 Euro wurden demnach an Verwarn- und Bußgeldern erhoben.

Im Verlauf der vergangenen drei Jahre hielten sich die Berliner Autofahrer entweder mehr an die Halte- und Parkverbote auf den Radwegen und Busspuren - oder es wurde nur ein kleinerer Teil der Falschparker geahndet. Die Zahl der Bußgeldbescheide für diese Verstöße sank deutlich.

2019 wurden rund 29.000 Bußgeldbescheide wegen Parkens auf Busspuren verschickt. 2020 waren es knapp 20.800 und im vergangenen Jahr knapp 18.300. Bei den Radwegen ging es von rund 18.000 (2019) auf knapp 12.000 (2021) herunter - und bei den sogenannten Rad-Schutzstreifen auf den Straßen von 29.500 auf rund 16.500.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Lieferando-Party ausgeladen: Fahrer protestieren
Von Yannick von Eisenhart Rothe
Von Antje Hildebrandt
BußgeldPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website