Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Corona in Bielefeld: Stadtoberhaupt beichtet Fehler im Umgang mit Corona

"Das ist Mist"  

Bielefelder OB gesteht Fehler im Umgang mit Corona ein

31.07.2020, 11:31 Uhr | t-online.de

Corona in Bielefeld: Stadtoberhaupt beichtet Fehler im Umgang mit Corona. Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen bei einem Spiel von Arminia Bielefeld mit Fanschal und Maske: Er hat gestanden, selbst unvorsichtig im Umgang mit den Corona-Regeln gewesen zu sein. (Quelle: imago images/pmk)

Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen bei einem Spiel von Arminia Bielefeld mit Fanschal und Maske: Er hat gestanden, selbst unvorsichtig im Umgang mit den Corona-Regeln gewesen zu sein. (Quelle: pmk/imago images)

In Deutschland steigen die Corona-Fälle in den letzten Wochen wieder an. In einer Videobotschaft erinnert Bielefelds OB deswegen an die Corona-Regeln – und gesteht ein, selbst schon Fehler gemacht zu haben.

In einer Videobotschaft hat der Oberbürgermeister von Bielefeld, Pit Clausen (SPD), Fehler im Umgang mit den Corona-Maßnahmen eingeräumt.  "Ich habe den Eindruck, dass die jetzt auftretenden Infektionsfälle auch damit zusammenhängen, dass wir gelegentlich unvorsichtiger werden", sagt der OB in der Videobotschaft, die er anlässlich der Wiederöffnung des Rathauses für den Publikumsverkehr ab dem 3. August aufgenommen hat.

Weiter sagt der Oberbürgermeister in Bezug auf den unvorsichtigen Umgang mit Corona: "Da nehme ich mich gar nicht von aus, ich habe mich auch schon dabei erwischt. Das ist aber Mist."

Denn, so sagt er, man müsse weiter vorsichtig sein. "Die Ansteckungsgefahr ist noch nicht vorbei und wird noch bleiben – wahrscheinlich noch für viele Monate", heißt es weiter.

In Bielefeld gibt es derzeit 51 akute Corona-Fälle, davon 24 Reiserückkehrer. Seit Beginn der Pandemie haben sich 591 Bielefelder mit dem Coronavirus infiziert. 535 Infizierte gelten inzwischen als genesen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal