Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Youtuber wegen Besitzes von kinderpornografischem Material verurteilt

Bewährungsstrafe ausgesetzt  

Bonner Youtuber wegen kinderpornografischem Matrial verurteilt

11.02.2021, 10:04 Uhr | t-online

Bonn: Youtuber wegen Besitzes von kinderpornografischem Material verurteilt. Der Schriftzug am Bonner Amtsgericht (Symbolbild): Die Strafe des Mannes wurde auf Bewährung ausgesetzt. (Quelle: imago images/Rainer Unkel)

Der Schriftzug am Bonner Amtsgericht (Symbolbild): Die Strafe des Mannes wurde auf Bewährung ausgesetzt. (Quelle: Rainer Unkel/imago images)

Ein Youtuber stand in Bonn vor Gericht. Er wurde wegen des Besitzes kinderpornografischen Materials verurteilt.

Ein 32-jähriger Mann wurde vor dem Amtsgericht in Bonn verurteilt. Er soll im Besitz von Videomaterial gewesen sein, das kinderpornografische Inhalte hatte. Darüber berichtete der "Generalanzeiger". Rund 200 Bild- und Videodateien sollen bei Hausdurchsuchungen im Jahr 2019 von der Polizei sichergestellt worden sein, heißt es. Der Mann war in den vergangenen Jahren auf den Schirm der Ermittler geraten. Auf seinem Youtube-Kanal soll er auch selbstgedrehte Videos von Polizeieinsätzen veröffentlicht haben.

Jezt wurde er zu 22 Monaten Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss der 32-Jährige eine Therapie machen. Bei der Verhandlung soll er  ein Geständnis abgelegt haben, so "Radio Bonn/ Rhein-Sieg". Er erklärte, die Materialien seien im zugeschickt worden. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal