Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Oldenburg: Unbekannter schlägt Hundebesitzer nieder


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextGeldregen: Eurojackpot-Glück im NordenSymbolbild für einen Text46 Jahre alte McDonald's-Filiale schließtSymbolbild für einen TextUnfall auf A27: Frau stirbt in Klinik

Gassi-Attacken: Unbekannter schlägt Hundebesitzer nieder

Von t-online, MAS

05.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Eine Person geht mit ihrem Hund Gassi (Symbolbild): In Oldenburg wurden zwei Hundebesitzer angegriffen.
Eine Person geht mit ihrem Hund Gassi (Symbolbild): In Oldenburg wurden zwei Hundebesitzer angegriffen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Gassi-Gänger sind in Oldenburg aus heiterem Himmel von einem Unbekannten attackiert worden. Die Polizei ermittelt.

Die Oldenburger Polizei ermittelt wegen zwei Körperverletzungsdelikten, deren Opfer Hundebesitzer waren. Die Beamten gehen davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt.

Der erste Fall ereignete sich am Donnerstag um 21 Uhr in der Straße Heimeck. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war dort ein 47-jähriger Mann mit seinem Hund unterwegs. Er gab an, dass er auf dem Gehweg zunächst von einem Unbekannten überholt worden sei. Danach habe dieser ihn angespuckt und ihm die Beine weggetreten. Dadurch sei der 47-Jährige zu Boden gestürzt.

Anschließend ging der Angreifer nochmal auf den Hundebesitzer los und trat ihm in den Nacken. Nachdem das Opfer wieder aufgestanden war, habe er von dem Täter zwei Kopfnüsse bekommen und sei dann nochmals angespuckt worden. Der 47-Jährige erlitt bei dem Angriff erhebliche Verletzungen und kam ins Krankenhaus.

Täter schlägt mit der Faust auf 60-Jährigen ein

Zu der zweiten Tat kam es am Sonntagabend gegen 22 Uhr. Ein 60-jähriger Mann war ebenfalls mit seinen Hunden unterwegs, als ihm am Thymianweg ein Mann entgegenkam. Der Unbekannte habe im Vorbeigehen zunächst auf den Boden gespuckt. Danach soll der Mann mehrfach mit der Faust gegen den Kopf des 60-Jährigen geschlagen und anschließend geflüchtet sein, teilt die Polizei mit.

Die Beamten halten es für wahrscheinlich, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt. Der unbekannte Angreifer, der bei keiner der Taten gesprochen hat, soll etwa Anfang 20 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Im ersten Fall soll der Täter eine beige Jacke, bei der zweiten Tat eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke mit Kapuze getragen haben. Der Mann habe zudem einen schwarzen Oberlippen- oder Vollbart gehabt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 0441/790-4115.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Oldenburg vom 5.12.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schwerer Unfall auf der A27: Frau stirbt im Krankenhaus
OldenburgPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website