t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Brandanschläge in Bremen? Polizei verhindert Schlimmeres – Kripo ermittelt


Beamte holen Feuerlöscher raus
Zweifacher Brandanschlag auf Familie – Polizei verhindert Schlimmeres

Von t-online, stk

06.04.2023Lesedauer: 1 Min.
Einsatzkräfte der Feuerwehr begutachten einen gelöschten Brand (Symbolfoto): Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.Vergrößern des BildesEinsatzkräfte der Feuerwehr begutachten einen gelöschten Brand (Symbolfoto): Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (Quelle: IMAGO/7aktuell.de | Enrique Kaczor)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Glück für eine Familie in Bremen-Nord: In der Nacht zünden Unbekannte einen Brandsatz am Haus, eine Tür fängt Feuer. Stunden später brennt es erneut.

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag gleich zwei mutmaßliche Brandanschläge auf eine Familie in Bremen-Nord verübt. In einem Fall konnten Beamten die Flammen löschen, wenige Stunden später kamen sie jedoch zu spät, teilte ein Sprecher mit.

Beamte der Polizei Bremen fuhren den Angaben nach gegen 2.55 Uhr zufällig an der Lüder-Bömermann-Straße entlang und waren auf dem Weg zu einem Einsatz, als sie die brennende Tür eines Einfamilienhauses bemerkten. Schnell sprangen die Polizisten aus ihrem Fahrzeug und löschten den Brand mithilfe eines Feuerlöschers. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die Täter einen Brandsatz vor der Tür platziert. Um was für eine Art Brandsatz es sich handelte, sagte die Polizei allerdings nicht.

Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung

Gut drei Stunden später, gegen 6.30 Uhr, seien Beamte abermals in die Lüder-Bömermann-Straße gerufen worden und wieder habe es auf dem Grundstück der Familie ein Feuer gegeben. Zwei zusammenstehende Gartenhäuser auf dem Grundstück der Familie sowie der Nachbarn ging in Flammen auf. Die Feuerwehr wurde hinzugerufen und das Feuer gelöscht. Verletzt worden sei in beiden Fällen niemand.

Die Kriminalpolizei sicherte noch am Morgen erste Spuren, befragte Zeugen und prüft nun, ob ein Zusammenhang zwischen den Feuern besteht. Man ermittle wegen schwerer Brandstiftung, hieß es zudem. Die Polizei sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 zu melden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bremen vom 06.04.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website