t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Weserfähre zwischen Bremerhaven und Nordenham fällt bis zum 21. März aus


Lange Umwege für Pendler
Sanierungsarbeiten: Weserfähre fällt einen Monat lang aus

Von t-online, mkr

26.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein Fährschiff der Weserfähre: Die Stahldalben am Ufer müssen erneuert werden.Vergrößern des BildesEin Fährschiff der Weserfähre: Die Stahldalben am Ufer müssen erneuert werden. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Weserfähre zwischen Bremerhaven und Nordenham pausiert für dringende Reparaturen. Ersatzverkehr und Umwege sind die Folge.

Pendler zwischen Bremerhaven und Nordenham müssen sich ab dem heutigen Montag, 26. Februar, auf erhebliche Behinderungen einstellen. Die Weserfähren werden für einen Monat stillgelegt, um die Anleger zu sanieren. Für Autofahrer kommt ein erheblicher Umweg hinzu: Sie haben in diesem Zeitraum nur noch die Möglichkeit, den Wesertunnel zu nutzen, der 20 Kilometer weiter südlich liegt.

Wie die Betreibergesellschaft Weserfähre GmbH mitteilte, werden die Stahldalben am Ufer, an denen die Fähren festmachen, vom 26. Februar bis zum 21. März erneuert. Die Pfeiler seien nach 25 Jahren im salzigen Nordseewasser stark korrodiert und müssten ausgetauscht werden. Die Sanierung sei notwendig, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Fährbetriebs zu gewährleisten.

Bus-Ersatzverkehr für Fußgänger – zum Tarfi der Weserfähre

Die Weserfähren verbinden Bremerhaven mit dem niedersächsischen Blexen, einem Ortsteil von Nordenham. Sie werden täglich von mehr als 2.300 Passagieren und 700 Fahrzeugen genutzt, vor allem von Berufstätigen, die in den Industriebetrieben auf beiden Seiten der Weser arbeiten. Dazu gehören unter anderem Airbus in Nordenham und Steelwind in Bremerhaven.

Für Fußgänger wird zwischen 5 und 22 Uhr ein Fährersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, der zu jeder vollen Stunde an den Fähranlegern startet. Die Fahrt dauert etwa 50 Minuten und kostet den regulären Tarif der Weserfähre. Auch die Mitnahme von Fahrrädern im Bus ist möglich, allerdings seien die Kapazitäten begrenzt.

Autofahrer müssen den Wesertunnel benutzen, der rund 40 Kilometer Umweg bedeutet. Die Betreibergesellschaft bittet Fahrgäste um Verständnis für die Unannehmlichkeiten und hofft, dass die Sanierung planmäßig abgeschlossen werden kann.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website