• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Bremerhaven: Frau nach Armbrust-Attacke in Gymnasium weiter in kritischem Zustand


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild für einen TextWärmepumpen für alle? Neue OffensiveSymbolbild für einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild für ein VideoRussische Panzerkolonne fährt in eine FalleSymbolbild für einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild für einen TextDiese Produkte sind drastisch teurerSymbolbild für einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild für einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild für einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild für einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild für einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild für einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Frau nach Armbrust-Attacke in kritischem Zustand

Von dpa
23.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht auf einem Streifenfahrzeug (Symbolbild): Polizisten hatten den Täter festgenommen.
Blaulicht auf einem Streifenfahrzeug (Symbolbild): Polizisten hatten den Täter festgenommen. (Quelle: aal.photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 21-Jähriger hatte in Bremerhaven mit einer Armbrust auf eine Angestellte einer Schule geschossen. Die Frau befindet sich noch in kritischem Zustand. Der Täter machte bislang keine Aussage zu der Tat.

Nach der Gewalttat an einem Gymnasium in Bremerhaven ist der Gesundheitszustand der verletzten Frau weiterhin kritisch. Das teilte die Polizei am Montag mit. Die Hintergründe des Angriffs sind weiter unklar. Der 21-Jährige, der am vergangenen Donnerstag mit einer Armbrust auf die Schulbeschäftigte geschossen haben soll, hat sich demnach nicht zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert. "Der Tatverdächtige beruft sich weiterhin auf sein Aussageverweigerungsrecht", so die Polizeisprecherin.

Ob der Mann die Frau persönlich kannte, ist nicht klar. Polizei und Staatsanwaltschaft äußerten sich mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht dazu. Ebenfalls unbekannt ist, welche Verbindung der junge Mann zu dem Gymnasium hatte. "Die Klärung der Frage ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen", hieß es.

Bremen: Täter befindet sich in Untersuchungshaft

Bei dem Angriff in der Schule wurde die Frau lebensgefährlich verletzt. Zur Tatzeit waren nach Behördenangaben rund 140 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in der Schule. Abiturprüfungen standen auf dem Plan. Nach der Gewalttat durchsuchten Spezialkräfte das Gebäude, die Jugendlichen und Erwachsenen mussten zum Teil mehrere Stunden in ihren Unterrichtsräumen ausharren.

Die Polizei nahm den Mann kurz nach dem Angriff in der Nähe des Tatorts fest. Polizisten stellten auch eine Schreckschusswaffe und zwei Messer sicher. Dem 21-Jährigen wird versuchter Mord vorgeworfen, er sitzt in Untersuchungshaft. Es gebe Hinweise darauf, dass der Tatverdächtige psychische Probleme habe, hatte die Staatsanwaltschaft am Freitag mitgeteilt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermittler rekonstruieren Odyssee des kleinen Joe
BremerhavenPolizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website