Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

BVB hat offenbar Interesse an Supertalent aus Brasilien

Der Sport-Mittwoch im Live-Blog  

BVB hat offenbar Interesse an Supertalent aus Brasilien

04.12.2019, 17:58 Uhr | t-online.de, vss

BVB hat offenbar Interesse an Supertalent aus Brasilien. Antony vom FC Sao Paulo: Gerüchten zufolge, könnte das Talent zum BVB wechseln. (Quelle: imago images/Van Campos/Fotoarena)

Antony vom FC Sao Paulo: Gerüchten zufolge, könnte das Talent zum BVB wechseln. (Quelle: Van Campos/Fotoarena/imago images)

Egal, ob BVB oder die vielen kleineren Sportvereine in der Stadt: In unserem Sport-Live-Blog finden Sie alle Infos zum Sportgeschehen in Dortmund. 

17.58 Uhr: Bis morgen!

Das war's für heute. Wir verabschieden uns und freuen uns schon auf morgen. Einen schönen Abend und bis dahin.

17.33 Uhr: Einblicke in die DFB-Reise mit BVB-Star Sebastian Kehl

Derzeit findet ei ne Reise der DFB-Akademie statt. Die Mitreisenden hat es in die USA verschlagen, wie auch BVB-Star Sebastian Kehl. Das Team hat sich einen Eindruck verschafft, wie es mit dem Sport in den Vereinigten Staaten so aussieht und dabei den 49ers, den San Jose Sharks, Facebook und der Stanford University einen Besuch abgestattet.

15.59 Uhr: BVB äußert sich zum Taubenproblem

BVB-Fans beschwerten sich im Netz, dass im Signal Iduna Park alles voller Taubenkot wäre. Bisher hat keine Maßnahme das Problem gelöst, obwohl es immer wieder böse Tweets geregnet hat. Bisher schwieg Borussia Dortmund. Jetzt hat Dr. Christian Hockenjos, der als "Direktor Organisation“ beim BVB der offizielle Veranstalter bei Spielen im Stadion ist, sich erstmals zu dem Taubenproblem im Dortmunder Stadion geäußert. 

"So gut wie alle Bundesligisten haben leider ein Taubenproblem", sagt Hockenjos, der neben seiner Tätigkeit beim BVB auch Vorstandsvorsitzender der Vereinigung deutscher Stadionbetreiber (VdS) ist. Seit der Gründung der VdS im Jahr 2007 stehe dieses Thema immer wieder auf der Agenda. Es gebe die Tauben natürlich seit jeher im Dortmunder Stadion und der BVB versuche auch "seit jeher, etwas dagegen zu tun. Es ist ein Problem, das wir ernst nehmen und an dem wir arbeiten.“

14.13 Uhr: Die schönsten Bilder der BVB-Fanclub-Weihnachtsfeier

Gestern Abend fand die BVB-Fanclub-Weihnachtsfeier statt. Es gab Geschenke vom Weihnachtsmann, das ein oder andere Kicker-Duell und etliche FIFA20-Partien. Auch BVB-Profis waren vor Ort.

⏪📸 Fanclub-Weihnachtsfeier ☺️

Gepostet von Borussia Dortmund am Mittwoch, 4. Dezember 2019

12 Uhr: BVB stattet Kinderklinik Weihnachtsbesuch ab

Für Borussia Dortmund stand ein ganz besonderer Termin auf dem Plan. Und zwar ein Besuch in der Kinderklinik. Die Stars wurden herzlich mit einem Plakat empfangen und verteilten vor Ort tolle Weihnachtsüberraschungen. Die jungen Patienten konnten alle noch ein persönliches Foto mit ihrem BVB-Liebling und ein Autogramm absahnen. Und für ein Kind wurde sogar noch ein Geburtstagsständchen gesungen. Alle Eindrücke gibt es bei den Kollegen von "kicker".

10.29 Uhr: BVB trainiert heute nicht öffentlich in Brackel

Vor dem Spiel am Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf trainiert das Team von Borussia Dortmund heute nicht öffentlich in Brackel. In ersten Stellungnahmen hieß es, dass Julian Weigl und Manuel Akanji wieder mittrainieren werden. Beide waren wie auch Thomas Delaney und Jacob Bruun Larsen ausgefallen. Letztere werden jedoch nach wie vor nicht am Training teilnehmen können.

9.03 Uhr: BVB hat offenbar Interesse an Antony vom FC Sao Paulo

Die Transfer-Gerüchte häufen sich. Während Jadon Sancho angeblich zum Winter gehen soll, könnte ein anderes Talent zum BVB kommen. Und zwar Antony vom FC Sao Paulo. Der 19-Jährige gilt als talentierter Flügelspieler und eines der größten Talente Südamerikas. Mehr dazu können Sie hier lesen.

8.25 Uhr: Willkommen zurück!

Hallo und herzlich willkommen in unserem Sport-Live-Blog aus Dortmund! Auch heute finden Sie hier wieder alle News zur Lage beim BVB und dem sonstigen Lokalsport in der Stadt. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, können Sie uns gerne einen Kommentar unter dem Artikel hinterlassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal