Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Riesiges Neubauprojekt in Dortmund schreitet voran

Über 500 neue Wohnungen  

Riesiges Neubauprojekt in Dortmund schreitet voran

11.09.2019, 17:41 Uhr | t-online.de

Dortmund: Riesiges Neubauprojekt in Dortmund schreitet voran. Ein Baukran zieht einen Kranz in die Höhe: In Dortmund hat eines der größten Wohnbauprojekte sein Richtfest gefeiert. (Quelle: Florian Dürkopp)

Ein Baukran zieht einen Kranz in die Höhe: In Dortmund hat eines der größten Wohnbauprojekte sein Richtfest gefeiert. (Quelle: Florian Dürkopp)

In Dortmund hat eines der größten innerstädtischen Wohnbauprojekte sein Richtfest gefeiert. Im Kreuzviertel sollen bis Mitte nächsten Jahres Hunderte Wohnungen entstehen. Zielgruppe vor allem: Studierende und Pendler.

Das Wohnbauprojekt in der Berswordtstraße/Lindemannstraße in Dortmund hat am Mittwoch Richtfest gefeiert. In dem Quartier im Kreuzviertel sollen fast 600 Wohnungen entstehen. Vor allem sogenannte Microapartments sind auf dem über 10.000 Quadratmeter großen Grundstück geplant. Das sind Wohnungen mit einer Fläche zwischen 22 und 49 Quadratmetern.

365 von ihnen sollen in dem Areal entstehen, das in direkter Nähe zur BVB-Zentrale und der Fachhochschule sowie unweit vom Messegelände liegt. Aber auch 222 Wohnungen sind geplant. Damit soll das Projekt laut Investor vor allem Studierende und Berufspendler ansprechen.

Die Berswordtstraße/ Lindemannstraße von oben: Die Visualisierung soll zeigen, wie das Wohnbauprojekt im Jahr 2020 aussehen wird. (Quelle: Revitalis Real Estate AG/cube Visualisierungen)Die Berswordtstraße/ Lindemannstraße von oben: Die Visualisierung soll zeigen, wie das Wohnbauprojekt im Jahr 2020 aussehen wird. (Quelle: Revitalis Real Estate AG/cube Visualisierungen)

Oberbürgermeister Ullrich Sierau freut sich über die Entwicklung an der Berswordtstraße: "Mit über 500 Wohneinheiten gehört das urbane Quartier derzeit zu den größten Einzelprojekten im Neubau in Dortmund. Es ergänzt das beliebte Kreuzviertel mit adäquatem und modernem Wohnraum und stellt einen wesentlichen Beitrag zur Deckung der Wohnungsnachfrage dar."

Gute Anbindung ans Straßennetz

Das Quartier ist für Pendler vor allem wegen seiner Lage attraktiv. Denn es hat eine schnelle Anbindung an die B1 bzw. die A40. So können auch die anderen Städte im Ruhrgebiet wie Bochum und Essen sowie Duisburg gut erreicht werden.


Bis es soweit ist, müssen sich Interessenten aber noch etwas gedulden: Im dritten Quartal 2020 soll der zweite Bauabschnitt abgeschlossen sein.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung Revitalis Real Estate AG

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal