t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDresden

Sachsen: Vermisste Polizei-Maschinenpistole nach Monaten wieder aufgetaucht


"Man könnte meinen, jetzt ist alles gut. Ist es aber nicht!"
Vermisste Polizei-Waffe wieder aufgetaucht

Von t-online, mgr

Aktualisiert am 25.08.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist ausgestattet mit einer Maschinenpistole Heckler & Koch MP5: Genau so ein Modell und zwei Magazine mit insgesamt 60 Schuss Munition ist in der Polizeidirektion Riesa abhandengekommen.Vergrößern des BildesEin Polizist ausgestattet mit einer Maschinenpistole Heckler & Koch MP5: Genau so ein Modell und zwei Magazine mit insgesamt 60 Schuss Munition ist in der Polizeidirektion Riesa abhandengekommen. (Quelle: Björn Trotzki/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach wochenlanger Überprüfung wurde die Maschinenpistole wieder gefunden. Die Dienstwaffe lag sieben Monate in einem Polizeiauto – wie konnte das nicht auffallen?

Drei Wochen lang hat die sächsische Polizei eine verloren gegangene Maschinenpistole samt Munition gesucht – nun ist die Dienstwaffe aufgetaucht. Wie Polizei am Dienstag erklärte, habe sich die Handfeuerwaffe in einem sogenannten Poolfahrzeug der Dresdner Polizei befunden. "Alles deutet darauf hin, dass die Waffe seit Februar in dem Polizeiauto lag", sagte ein Polizeisprecher t-online.

Zuletzt wurde die Maschinenpistole am 8. Februar 2023 an einen Streifenbeamten des Reviers Riesa ausgegeben. Nachdem das Fehlen am 4. August bemerkt wurde, wurde eine umfassende Überprüfung aller Dienstwaffen der Polizeidirektion veranlasst.

Versäumnisse bei Polizei Sachsen sind ein "Weckruf"

"Mit dem Auffinden der Waffe könnte man meinen, alles ist gut. Ist es aber nicht! Auch wenn die Waffe glücklicherweise nie in fremden Händen war, haben wir viel zu lange nicht gewusst, wo sie sich befindet", sagte Polizeipräsident Lutz Rodig. Der Vorfall sei ein deutlicher Weckruf gewesen.

Bei dem Polizeiauto, in dem die Waffe wiedergefunden wurde, handele es sich um ein Fahrzeug, das keinem festen Polizeirevier zuzuordnen ist. "Sie werden temporär an solche Einheiten ausgeliehen, insbesondere wenn die regulären Fahrzeuge aufgrund von Unfallschäden oder anderen Defekten nicht verfügbar sind", so ein Polizeisprecher. Im konkreten Fall sei das vorgeschriebene Entfernen der Waffe vor der Übergabe des Fahrzeugs vom Polizeirevier Riesa an eine andere Einheit versäumt worden.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizeidirektion Dresden
  • medienservice.sachsen.de: Mitteilung der Polizeidirektion Dresden vom 25.August 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website