t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Dresden: Auto fährt in Gruppe Jugendlicher – vier Verletzte


Auto fährt in Gruppe Jugendlicher – Teenager prügeln auf Wagen ein

Von t-online, mtt

14.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Die Unfallstelle: Die Frontscheibe des Wagens ist nach dem Zusammenstoß schwer beschädigt.Vergrößern des BildesDie Unfallstelle: Die Frontscheibe des Wagens ist nach dem Zusammenstoß schwer beschädigt. (Quelle: Halkasch)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Eine größere Gruppe Jugendlicher zieht nachts durch Dresden. Dann wollen sie eine Straße überqueren – ein Renault fährt in sie hinein.

In Dresden sind in der Nacht zu Donnerstag vier Jugendliche bei einem Autounfall verletzt worden. Zwei wurden schwer, zwei leicht verletzt. Lebensgefahr bestehe bei keinem, sagte ein Polizeisprecher t-online. Ein Junge und ein Mädchen (beide 15) erlitten die schweren Verletzungen.

Die Jugendlichen waren im Stadtteil Räcknitz in einer größeren Gruppe die Südhöhe entlanggelaufen. Insgesamt gehörten mindestens zwölf Teenager zu der Gruppe.

Polizei Dresden: Ampel war wohl aus – wohl Knochenbrüche

An der Kreuzung mit der Münzmeisterstraße wollten sie gegen 22.05 Uhr über die Straße. "Das ist eigentlich eine Ampelkreuzung", erklärte der Polizeisprecher. Aber zu dem Zeitpunkt sei die Ampel wohl schon aus gewesen.

Ein Renault Meghan, der wohl auf der Münzmeisterstraße unterwegs war, konnte offensichtlich nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er erfasste vier der Jugendlichen. Mit welcher Wucht das Auto die Jugendlichen getroffen haben muss, sieht man an der starken Beschädigung der Frontscheibe des Wagens.

Welche Verletzungen genau die Teenager davontrugen, ist noch unklar. Am Unfallort bestand der Verdacht auf mehrere Knochenbrüche, sagte der Polizeisprecher. Die Verletzten wurden mit einem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Jugendliche schlagen und treten auf das Auto ein

Nach dem Zusammenstoß reagierten einige aus dem Pulk der Jugendlichen aggressiv, wie der Polizeisprecher sagte. Sie hätten gegen das Auto geschlagen und getreten. Hinweise auf dadurch entstandene Schäden am Wagen gebe es allerdings nicht. Auch der Fahrer des Renaults (Jahrgang 1954) und seine Beifahrerin blieben wohl unverletzt.

Die Unfallursache ist noch unbekannt. Es sehe so aus, als seien die Jugendlichen eventuell unvorsichtig auf die Fahrbahn getreten, sagte der Polizeisprecher. Genau könne man das aber noch nicht sagen. Die Polizei sucht daher jetzt Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachtet haben.

Die Münzmeisterstraße war wegen des Unfalls gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zu den Umständen des Zusammenstoßes.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit einem Sprecher der Polizei
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website