t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Felsenburg Neurathen schwankt gefährlich: Ausflugsziel in Gefahr?


Beliebtes Ausflugsziel schwankt gefährlich

Von t-online, mtt

29.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Die Felsenburg Neurathen in den Basteifelsen (Archivbild): Im Augenblick ist sie geschlossen.Vergrößern des BildesDie Felsenburg Neurathen in den Basteifelsen (Archivbild): Im Augenblick ist sie geschlossen. (Quelle: Bienewald/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Auf mächtigen Felsen thronte hier einst eine Raubritterburg. Heute lieben Touristen Ruine und Panorama – aber jetzt wurde das Ausflugsziel geschlossen.

Die Felsenburg Neurathen ist für den Publikumsverkehr gesperrt. "Überraschend" habe man den Zugang schließen müssen, teilte der Nationalpark Sächsische Schweiz am Donnerstag mit.

Drei Tage zuvor war bei der Auswertung von Messdaten aufgefallen, dass Felsen schwanken. Auf ihnen liegen die eisernen Brücken auf, über die Besucher durch die Anlage geführt werden. Weil Sicherheit vorgeht, ist Neurathen Besuchern seither verschlossen.

Wiedereröffnung vor dem 4. Oktober unwahrscheinlich

Das ist unmittelbar vor den sächsischen Herbstferien natürlich besonders ärgerlich für alle Touristen, die einen Ausflug in die Sächsische Schweiz geplant hatten. Wie lange es bis zu einer möglichen Wiedereröffnung dauert, ist derzeit unklar. Wahrscheinlich wird die Felsenburg aber erst nach dem 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, wieder zugänglich sein.

Dabei war eine Fachfirma schon vor Ort und hat Reparaturarbeiten an der betroffenen Felsenpartie vorgenommen. Nach Informationen von t-online geht es um Schwankungen von etwa einem halben Zentimeter. Allerdings ist die Frage weiter offen, ob die Sicherungsmaßnahmen auch wirklich geholfen haben.

Zwei Ingenieurbüros – und das lange Wochenende

"Dazu tauschen sich jetzt zwei Ingenieursbüros aus", erklärte Christian Starke, der stellvertretende Leiter des Nationalparks Sächsische Schweiz, t-online am Freitag. Wann mit einem Ergebnis dieses Austausches zu rechnen sei, konnte er nicht sagen. Was aber klar ist: Die Gemeinde Lohmen hat als Felsenburg-Pächterin die Sperrung veranlasst. Darum müsse sie die Burg auch wieder freigeben, sagte Nationalpark-Vize Starke.

In der Gemeinde machen die Verantwortlichen jetzt allerdings erst einmal langes Wochenende – wie übrigens auch die Führungscrew des Nationalparks, dem die Felsenburg gehört. Begründung: Wegen Kita-Schließzeiten geht es nicht anders.

"Wir hoffen natürlich, dass die Felsenburg so schnell wie möglich wieder besucht werden kann", betonte Starke vom Nationalpark. "Aber hier geht es um sicherheitsrelevante Fragen. Da können wir das nicht auf den Tag genau vorhersagen."

Das ist die Felsenburg Neurathen

Wann genau die Felsenburg Neurathen in den bizarren Formationen der Basteifelsen im Elbsandsteingebirge errichtet wurde, ist unbekannt. Urkundlich erwähnt wurde sie erstmals im 13. Jahrhundert.

In die Felsen wurden damals Räume und Durchgänge, die Zisterne und Balkenaufleger gehauen, die Aufbauten bestanden weitestgehend aus Holz. Im 15. Jahrhundert wurde Neurathen zur Raubritterburg – bis der Kurfürst von Sachsen und sein Bruder sie nach über einem Jahr Belagerung in Brand steckten und eroberten.

Die Reste verfielen. Heute ist die Ruine der mittelalterlichen Höhenburg auf einem langen Sandsteinriff ein Freilichtmuseum. So lange Neurathen dicht ist, bleiben Touristen in der Sächsischen Schweiz aber auch noch andere schöne Orte: Diese Ziele sind weiter begehbar und nicht so überlaufen – eine halbe Autostunde entfernt.

Verwendete Quellen
  • nationalpark-saechsische-schweiz.de: Mitteilung des Nationalparks Sächsische Schweiz vom 28. September 2023
  • Telefonat mit Christian Starke, dem stellvertretenden Leiter des Nationalparks
  • Anfrage an die Gemeinde Lohmen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website