t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Dynamo Dresden: Rassistischer Angriff auf Nachwuchs-Fußballer


Übergriff in Innenstadt
Rassist stößt Dynamo-Dresden-Kicker aus Straßenbahn

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 15.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Fans von Dynamo Dresden (Archivbild): Ein Nachwuchs-Fußballer des Vereins wurde in einer Straßenbahn attackiert.Vergrößern des BildesFans von Dynamo Dresden (Archivbild): Ein Nachwuchs-Fußballer des Vereins wurde in einer Straßenbahn attackiert. (Quelle: Hentschel/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Nachwuchsspieler des Drittligisten ist in einer Straßenbahn zunächst geschlagen und rassistisch beleidigt worden – dann stieß ihn ein Mann auch noch aus der Tram.

Der Übergriff liegt bereits mehr als eine Woche zurück, doch erst jetzt wird er öffentlich: Zunächst berichtete Dynamo Dresden am Mittwoch auf der Vereinshomepage über den Fall, dann bestätigte auch die Polizei die Attacke.

Demnach ist am Montag, den 6. November 2023, ein U16-Spieler von Dynamo Opfer eines rassistischen Angriffs in einer Straßenbahn der Linie 10 geworden. Laut Dynamo war der 15-Jährige gerade auf dem Heimweg, als er plötzlich mehrfach rassistisch beschimpft und beleidigt worden sei. "Darüber hinaus kam es zu gewaltsamen Übergriffen auf den Jungen. Nach weiteren Androhungen wurde der Spieler schließlich aus der Bahn gedrängt."

Polizei Dresden: Mann mit Vollbart stieß den Teenager aus der Tram

Die Polizei berichtete, ein Mann habe den 15-Jährigen geschlagen und an der Schulter getroffen. Als die Bahn an der Haltestelle Weißeritzstraße stoppte, habe der Unbekannte den Jungen aus der Bahn gestoßen.

Der Verein zeigte sich schockiert: Man verurteile den Vorfall aufs Schärfste, stehe gemeinschaftlich dem jungen Spieler bei und kümmere sich um ihn. "Jegliche Form von Diskriminierung und Gewalt haben bei der Sportgemeinschaft keinerlei Platz und sind nicht mit den Werten vereinbar, für die Dynamo Dresden steht", heißt es im Statement weiter.

Laut Polizei war der Täter etwa 1,75 Meter groß, von schlanker Statur und hatte einen Vollbart. Zur Tatzeit trug er eine Wollmütze sowie eine dunkle Jacke.

Warum geht Dynamo Dresden erst jetzt an die Öffentlichkeit?

Jetzt suchen die Beamten Zeugen: Wer hat etwas gesehen? Wer kennt die beschriebene Person? Wer etwas weiß, wird gebeten, unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 Kontakt mit der Polizeidirektion Dresden aufzunehmen.

Weshalb Dynamo Dresden erst jetzt mit dem Fall an die Öffentlichkeit geht, wollte der Verein auf Nachfrage von t-online nicht sagen. "Aufgrund der laufenden Ermittlungen sehen wir von weiteren Aussagen ab und verweisen ausschließlich auf die Stellungnahme auf unserer Website", teilte Pressesprecher Christoph Antal mit.

Verwendete Quellen
  • dynamo-dresden.de: Mitteilung der SG Dynamo Dresden vom 15. November 2023
  • polizei.sachsen.de: Mitteilung der Polizeidirektion Dresden vom 15. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website