t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDüsseldorf

NRW: Was ist mit dem Sommer? Starkregen vermiest das Wochenende


Wetteraussichten in NRW
Hier vermiest Starkregen das Sommer-Wetter am Wochenende

Von t-online, pb

Aktualisiert am 12.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Niederschlag und Gewitter möglich: Animation zeigt, wie das Wetter am Wochenende wird. (Quelle: t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Freitag wird schön heiß, doch dann knallt's: Schon bald ziehen wieder Unwetter nach NRW. Welche Städte besonders betroffen sind.

Richtig sommerlich startet Nordrhein-Westfalen in den letzten Tag vor dem Wochenende – doch schon am Samstag droht laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) im Westen ein Wetterumschwung, der auch Starkregen in die Region bringt.

Laut der Prognose wird es an diesem Freitag bis zu 31 Grad heiß in Teilen NRWs: Die Landeshauptstadt Düsseldorf kommt laut dem Portal Wetter.com auf bis zu 29 Grad, die Lokalrivalen aus Köln knacken gerade so die 30-Grad-Marke. Auch in Dortmund und Essen wird es überaus sonnig bei 28 bis 29 Grad.

Schon am Abend ziehen im Westen allerdings vermehrt Wolken auf. In der Nacht droht dann ein Wetterumschwung: Die Meteorologen erwarten dichte Wolken, dann sind auch schon einzelne Gewitter möglich. Der folgende schauerartige Regen kühlt das Land wieder ab, am Samstag liegen die Höchsttemperaturen dann laut DWD nur noch zwischen 23 und 26 Grad.

Wetter am Wochenende in NRW: Kräftige Unwetter drohen

Dortmund und Essen stürzen in den Temperaturen besonders ab: Sie kommen nur auf 21 und 22 Grad, Düsseldorf und Köln immerhin noch auf bis zu 23 Grad. Immer wieder kommt es am Samstag dann zu Gewittern und Schauern, laut DWD sind auch mehrstündige Starkregenphasen zu erwarten. Kräftige Unwetter drohen laut Wetter.com dann vor allem rund um Düsseldorf und im Münsterland.

Der Sonntag soll laut DWD etwas weniger turbulent werden: Die Höchsttemperaturen erreichen 23 bis 27 Grad, wobei die höchsten Werte in der Kölner Bucht zu erwarten sind.

Auch der Start in die neue Woche bleibt dann wechselhaft: Im Laufe des Tages ziehen von Südwesten her kräftige Schauer und Gewitter auf, begleitet von teils starkem Regen. In der Südosthälfte des Bundeslandes sind sogar Unwetter möglich. Im Nordwesten bleibt es hingegen weitestgehend trocken. Die Temperaturen steigen auf 24 bis 27 Grad, in höheren Lagen auf lediglich 20 Grad.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD), 11. August 2023
  • NRW-Prognose von Wetter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website