t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf: Auf dieses Gymnasium wollen im Sommer die meisten Viertklässler


Neuer Spitzenreiter
Auf dieses Gymnasium wollen die meisten Viertklässler

Von t-online, gaa

02.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0302358129Vergrößern des BildesKinder auf dem Weg zur Schule (Archivbild): Bislang wurden 4.706 Viertklässler an einer weiterführenden Schule angemeldet. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bislang wurden 4.706 Viertklässler an einer weiterführenden Schule angemeldet. Bei den Anmeldungen an den Gymnasien gibt es einen neuen Spitzenreiter.

Die erste Anmeldephase für das Schuljahr 2024/2025 an den weiterführenden Schulen in Düsseldorf ist beendet. Bislang sind 4.706 Kinder an einer städtischen Schule angemeldet worden. 770 Schüler, davon 514 aus Düsseldorf, werden einen Platz an einem privaten Gymnasium oder einer privaten Gesamtschule erhalten.

2.542 Schüler wollen ab dem Sommer ein Gymnasium besuchen. Damit liegt die Übergangsquote zum Gymnasium mit 54 Prozent auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr (55,1 Prozent). Die meisten Kinder wurden auf dem Cecilien-Gymnasium an der Schorlemerstraße angemeldet: 199. Im Vorjahr waren es hier noch 161, tatsächlich aufgenommen wurden 154.

Rückgang am Gymnasium in Gerresheim

Auf das Friedrich-Rückert-Gymnasium in der Rückertstraße wollen 197 Schüler gehen. Hier waren es im Vorjahr 163. Das Gerresheimer Gymnasium am Poth landet 179 Anmeldungen auf dem dritten Platz. Allerdings hatten sich im Vorjahr noch 188 Schüler für dieses Gymnasium entschieden.

Spitzenreiter im vergangenen Jahr war übrigens das Geschwister-Scholl-Gymnasium, das nun einen deutlichen Rückgang bei den Anmeldezahlen erlebt. Waren es an der Redinghovenstraße 2023 noch 201 Schüler, so sind es jetzt 144. Weniger Anmeldungen gibt es auch am Goethe-Gymnasium (von 176 auf 146) und am Humboldt-Gymnasium (von 175 auf 151). Alle Anmeldezahlen der Düsseldorfer Gymnasien finden Sie hier.

Zweiter Anmeldeblock folgt

Die Anmeldezahlen an den Hauptschulen liegen bei 102 Schülern (Übergangsquote wie im vergangenen Jahr 2,2 Prozent), bei den Gesamtschulen fallen diese mit 1.011 Schülern etwas höher als im Vorjahr aus (Übergangsquote 21,5 Prozent, Vorjahr: 20 Prozent). Die Anmeldezahlen an den Realschulen sind mit 1.051 Schülern im Vergleich zum Vorjahr minimal geringer ausgefallen (Übergangsquote 22,3 Prozent, Vorjahr: 22,7 Prozent).

Auch in diesem Jahr können laut Stadt nicht alle Kinder an der gewünschten Schule aufgenommen werden. Insbesondere an Gymnasien und Gesamtschulen sowie in Einzelfällen an Realschulen werden die Eltern ihr Kind in einem zweiten Anmeldeblock an einer alternativen Schule anmelden müssen. Eltern, deren Kinder keinen Platz an der gewünschten weiterführenden Schule erhalten haben, werden ab Mitte Februar von der Schule schriftlich informiert und erhalten die Möglichkeit, ihr Kind an einer anderen Schule anzumelden.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Stadt vom 01. Februar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website