t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

"Earth Hour" in Düsseldorf: Samstag gehen für eine Stunde die Lichter aus


Stadt macht bei "Earth Hour" mit
Warum am Samstag für eine Stunde die Lichter ausgehen

Von t-online, gaa

22.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Earth Day 2020 in DüsseldorfVergrößern des BildesDas Düsseldorfer Rathaus bei der "Earth Hour" 2020 (Archivbild): Auch in diesem Jahr gehen die Lichter für eine Stunde aus. (Quelle: Kai Kitschenberg/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Am Samstagabend gehen an markanten Gebäuden in Düsseldorf für eine Stunde die Lichter aus. Bei der "Earth Hour" wird ein Zeichen für Klimaschutz und Demokratie gesetzt.

Die Stadt Düsseldorf beteiligt sich unter dem Motto "Klima schützen, Demokratie stärken" an der "Earth Hour 2024" – der Stunde der Erde. Auch in diesem Jahr sind wieder alle aufgerufen, bei der weltweiten Aktion ein Zeichen zu setzen. Am Samstag (23. März) wird daher von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht an markanten Düsseldorfer Gebäuden gelöscht.

Mobilitäts- und Umweltdezernent Jochen Kral ermuntert zur Teilnahme an der "Earth Hour": "Die Earth Hour ist eine globale Abstimmung für mehr Klima- und Artenschutz und in diesem Jahr ausdrücklich auch für eine starke Demokratie. Mit dem symbolischen Lichtausmachen und weiteren Aktionen setzen am 23. März auch Düsseldorferinnen und Düsseldorfer ein Zeichen fürs Klima."

Jeder kann mitmachen

Firmen und Privatpersonen können sich unter www.wwf.de/earthhour registrieren. Außer der Stadtverwaltung, die viele Anstrahlungen im Stadtgebiet wie die der Tonhalle oder der Kaiserpfalz aufgrund der Energiekrise bereits dauerhaft ausgeschaltet lässt, sind in Düsseldorf bislang 19 Unternehmen angemeldet.

Die Stadtwerke haben alle Lichter, die für den Betrieb und die Sicherheit nicht wesentlich sind, bereits dauerhaft ausgeschaltet, um Energie zu sparen. So werden zum Beispiel die Kraftwerke Garath und Lausward nicht mehr angestrahlt, ebenso die Müllverbrennungsanlage Flingern sowie der Pacemaker am Höherweg 100. Das Unternehmen wird, wie andere auch, seine Mitarbeiter aufrufen, sich privat an der "Earth Hour" zu beteiligen und über die Sozialen Medien einen Appell veröffentlichen.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Stadt Düsseldorf vom 20. März 2024 (per E-Mail)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website