Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: Bombenfund in Ulmenstraße – Evakuierung nötig

Evakuierung nötig  

Bauarbeiter entdecken Bombe in Düsseldorf-Derendorf

17.01.2020, 18:31 Uhr | t-online.de, dak

Düsseldorf: Bombenfund in Ulmenstraße – Evakuierung nötig. Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild): In Düsseldorf-Derendorf wurde bei Bauarbeiten ein ähnliches Exemplar gefunden worden. (Quelle: picture alliance/Benedikt Spether)

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild): In Düsseldorf-Derendorf wurde bei Bauarbeiten ein ähnliches Exemplar gefunden worden. (Quelle: picture alliance/Benedikt Spether)

Bauarbeiter haben in Düsseldorf auf dem Gelände der ehemaligen Justizvollzugsanstalt eine englische Zehn-Zentner-Bombe entdeckt. Bis zu 11.650 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen.

Am Freitagvormittag haben Bauarbeiter an der Ulmerstraße in Derendorf eine englische Zehn-Zentner-Bombe gefunden. Die Entschärfung ist für den späten Freitagabend geplant. Das teilte die Stadt Düsseldorf mit.

Für die Evakuierung müssen bis zu 11.650 Menschen ihre Wohnungen in einem Radius von 500 Metern um den Fundort verlassen. In einem Radius von Tausend Metern sind die Menschen aufgerufen, ihre Wohnungen während der Entschärfung nicht zu verlassen. Davon seien rund 19.000 weitere Menschen betroffen. Das schreibt die Stadt auf Twitter.

Im Evakuierungsbereich liegen zudem zwei Altenheime, die vor der Entschärfung geräumt werden müssen. Alle Maßnahmen zusammen werden etwa 30.000 Menschen betreffen, teilte die Stadt mit. Das Krisenmanagement der Stadt sei im Einsatz und plane die Evakuierung.

Wegen der Bombe kommt es auch zeitweise zu Umleitungen im öffentlichen Nahverkehr. So Sind etwa die Straßenbahnlinien 701, 704, 705 und 707 betroffen. Auch zehn Buslinien werden umgeleitet. 

Verwendete Quellen:
  • Stadt Düsseldorf
  • Gespräch mit der Feuerwehr Düsseldorf
  • Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal