Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: Mann soll seine Ehefrau erstochen haben – Kinder flüchten

Brutale Tat in Düsseldorf  

Mann ersticht Ehefrau – Kinder flüchten

17.12.2020, 12:48 Uhr | dpa, t-online

Düsseldorf: Mann soll seine Ehefrau erstochen haben – Kinder flüchten. Ein Ermittler im Treppenhaus des Hauses in Düsseldorf, in dem ein Mann seine Frau erstochen haben soll: Die Kinder flüchteten zum Nachbarn. (Quelle: dpa/David Young)

Ein Ermittler im Treppenhaus des Hauses in Düsseldorf, in dem ein Mann seine Frau erstochen haben soll: Die Kinder flüchteten zum Nachbarn. (Quelle: David Young/dpa)

Ein 35-Jähriger soll in Düsseldorf-Hassels seine Ehefrau erstochen haben – die gemeinsamen Kinder waren zu Hause. Polizisten konnten den Mann kurz nach der Tat festnehmen. 

Im Stadtteil Hassels in Düsseldorf ist eine 35 Jahre alte Frau nach einer Messerattacke am Donnerstagmorgen verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der tatverdächtige Ehemann mit einem Messer auf die Frau eingestochen haben. Die gemeinsamen Kinder waren zu den Nachbarn geflohen, die den Notruf wählten, wie die Polizei am Morgen erklärte. Ihre Mutter erlag noch in der ehelichen Wohnung ihren schweren Verletzungen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittag mit. 

Notfallseelsorger betreuten die Zeugen und Verwandten vor Ort. Der tatverdächtige Ehemann flüchtete, konnte jedoch am S-Bahnhof Düsseldorf-Garath festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft und eine Mordkommission der Düsseldorfer Polizei ermitteln nun zu dem Fall.  

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal