t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDuisburg

Kriminalität | Millionenbetrug mit Insolvenzgeld: Razzia in NRW-Städten


Millionenbetrug mit Insolvenzgeld: Razzia in NRW-Städten

Von dpa
22.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzwagen der Polizei im Einsatz (Symbolfoto): Nach einer Attacke in Rostock werden Zeugen gesucht.Vergrößern des BildesEin Einsatzwagen der Polizei fährt durch eine Stadt. (Quelle: Robert Michael/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Einsatzkräfte sind mit einer Razzia gegen eine mutmaßliche Bande von organisierten Sozialbetrügern vorgegangen. Die Verdächtigen - darunter ein Rechtsanwalt - sollen in vielen Fällen mit falschen Angaben Insolvenzgeld für diverse Unternehmen und angebliche Arbeitnehmer bezogen haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Es gehe um einen Schaden in Millionenhöhe, ermittelt werde wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges. Deshalb führt die nordrhein-westfälische Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Organisierte Kriminalität und Vermögensabschöpfung in Bochum die Ermittlungen.

Bei der Razzia seien zwölf Wohn- und Geschäftsgebäude durchsucht worden, außerdem mehrere Bankschließfächer. Bei drei Verdächtigen seien Haftbefehle vollstreckt worden. Betroffen waren Objekte in Bedburg-Hau, Bottrop, Essen, Dinslaken, Düsseldorf, Duisburg, Isselburg, Kleve, Moers und Uedem. Weitere Details zu den Tatvorwürfen nannten die Ermittler zunächst nicht.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website