• Home
  • Regional
  • Erfurt
  • Wieder Proteste mit Hunderten Menschen gegen Corona-Politik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextGZSZ-Star teilt seltenes PärchenbildSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Wieder Proteste mit Hunderten Menschen gegen Corona-Politik

Von dpa
14.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Demonstration in Gera
Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen gehen durch die Innenstadt. (Quelle: Bodo Schackow/dpa-zentralbild/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In zahlreichen Städten Thüringens sind am Montagabend wieder Menschen aus Protest gegen staatliche Corona-Maßnahmen auf die Straßen gegangen. Die Polizeibehörden sprachen insgesamt von mehreren Tausend Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die bei angemeldeten und nicht angemeldeten Umzügen zusammenkamen.

Zu den größeren Protesten gehörten nach Angaben der Ermittler nicht angemeldete Versammlungen in Gera mit rund 1000 Menschen und in Altenburg mit etwa 730 Teilnehmenden. "Die Kritiker der Pandemieschutzmaßnahmen trugen nahezu ausnahmslos weder Mund-Nasen-Bedeckungen noch wurden die gebotenen Abstände eingehalten", hieß es von der Landespolizeiinspektion Gera am Abend. Es gab zwar einige Strafanzeigen, aber den Angaben zufolge keine schweren Vorkommnisse.

In Gotha protestierten am Montagabend laut Polizei etwa 500 Menschen gegen die Corona-Politik. Die Behörden hätten dort einen "faktischen Versammlungsleiter" ausgemacht und gegen ihn ein Strafverfahren nach dem Versammlungsgesetz eingeleitet, hieß es. Insgesamt sei die Mehrzahl der Demos im Gebiet der Landespolizeiinspektion Gotha an diesem Montag nicht angemeldet gewesen.

Im Bereich der Landespolizeiinspektion Erfurt verzeichneten die Behörden vier unangemeldete Versammlungen. Die größte fand demnach in der Landeshauptstadt selbst statt. Dort seien rund 350 Demonstranten zusammengekommen. Viele hätten sich auch dort nicht an Mindestabstände und das Gebot zum Tragen einer Corona-Maske gehalten. Die Polizei habe zwei Strafanzeigen erlassen.

An einigen Orten gab es laut Polizei auch Gegenkundgebungen sowie Umzüge gegen den Krieg in der Ukraine.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
CoronavirusGeraGothaPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website