t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Feuer in Bochum: Mehrfamilienhaus komplett zerstört


Großeinsatz in Bochum
Brand zerstört Mehrfamilienhaus: "Flammen schlugen aus den Fenstern"

Von t-online, tht

29.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Luftansicht des Brandes: Das Gebäude an der Marktstraße ist nach dem Feuer unbewohnbar.Vergrößern des BildesDas Gebäude an der Marktstraße ist nach dem Feuer unbewohnbar. (Quelle: Feuerwehr Bochum)
Auf WhatsApp teilen

Flammen haben in der Nacht auf Freitag ein Mehrfamilienhaus in Bochum zerstört. Ein Mann wurde über die Drehleiter gerettet.

Ein Brand in Bochum Querenburg sorgte in der Nacht auf Freitag für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Ein Mehrfamilienhaus in der Marktstraße brannte komplett aus. Eine Person wurde durch die Flammen leicht verletzt. Die Brandursache und die Schadenssumme sind derzeit noch unklar.

"Beim Eintreffen der ersten Kräfte befand sich eine Wohnung im Erdgeschoss bereits im Vollbrand, Flammen schlugen aus den Fenstern", teilte die Bochumer Feuerwehr am Freitag mit. Ein Mann im Obergeschoss wurde über eine Drehleiter gerettet. Der Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert.

Die weiteren Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses waren bereits vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie geflüchtet. "Mehrere Trupps bekämpften unter Atemschutz den Brand mit mehreren Strahlrohren", so die Feuerwehr. Das Feuer war zwischenzeitlich auf das komplette Gebäude übergesprungen. Im Einsatz befanden sich 90 Mitarbeiter von Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Markstraße wurde für den sechsstündigen Einsatz zwischenzeitlich gesperrt.

Nach Abschluss der Löschmaßnahmen stellte sich heraus: Das Gebäude wurde durch Flammen komplett zerstört und ist unbewohnbar.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website