t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Essen: Auf diesem Bauerhof können Sie Ihr Gemüse selbst ernten


Frisches vom Feld
Auf diesem Hof können Sie Gemüse selbst ernten

Von t-online, jum

01.05.2024Lesedauer: 2 Min.
imago 93230602Vergrößern des BildesEine Kiste mit frischem Gemüse (Symbolbild): Auf einem Essener Hof kann das Gemüse von den Besuchern selbst geerntet werden. (Quelle: IMAGO / Westend61)
Auf WhatsApp teilen

Frisches Gemüse aus eigenem Anbau schmeckt besonders gut. Ein Essener Bauernhof bietet Interessierten an, die Pflanzen selbst abzuernten. Wie funktioniert das?

Immer mehr Menschen hegen den Wunsch, nachhaltig zu leben und sich durch den eigenen Anbau von Obst und Gemüse selbst zu versorgen. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, auf dem eigenen Grundstück Selbstversorgung zu betreiben. Der Trend geht daher immer mehr zu sogenannten Mietgärten. Nutzern wird dabei für einen bestimmten Beitrag ein Stück Land zur Verfügung gestellt, welches sie selbst bewirtschaften können. Die Zahl der Unternehmen, die ein solches Modell anbieten, wächst vor allem in den Großstädten.

Der Mittelhamshof in Essen folgt einem ähnlichen Konzept. Der Bauernhof liegt zwischen den Essener Stadtteilen Fischlaken und Dilldorf und bietet Besuchern an, das dort angebaute Gemüse selbst zu ernten. "Hier sind Sie selbst Gärtner ihres eigenen Gemüses", heißt es dazu auf der Homepage des Hofs.

Einfach auf dem Hof vorbeigehen und ein Gemüsebeet ihrer Wahl plündern, können Besucher allerdings nicht. Stattdessen müssen Interessierte eine der sogenannten Gemüseparzellen erwerben. Diese werden im Frühjahr von den Hofmitarbeitern angelegt und mit etwa 20 verschiedenen Gemüsearten bestückt. "Wir kümmern uns um die Bodenbearbeitung sowie Aussaat und Erstbesatz mit Jungpflanzen", wird vonseiten des Hofs dazu erklärt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Gemüseparzellen zwischen 100 und 50 m²

Die Gemüseparzellen haben eine Größe von 100 oder 50 m² und werden ab Mitte Mai interessierten Familien oder Gruppen übergeben. Arbeitsgeräte und Wasser zum Gießen werden dabei vom Hofteam zur Verfügung gestellt.

Gegen einen einmaligen Saisonbeitrag erhalte man so ökologisch angebautes Gemüse zum günstigen Preis. "Sie jäten, hacken, gießen und ernten Ihr eigenes Gemüse auf den eigenen Parzellen selbst", wird auf der Homepage erklärt. Im Normalfall reiche ein wöchentlicher Besuch, in Erntezeiten biete es sich zeitweise an, mehrmals pro Woche zu ernten.

Nach der Ernte könne eigenes, neues Gemüse nachgepflanzt werden. Dafür stehen Saatgut und Jungpflanzen am Hofladen bereit. Ab Mitte Dezember können die Parzellen wieder abgegeben und im nächsten Jahr erneut genutzt werden.

Hof verspricht Stressabbau durch Gemüseernte

Eine Gemüseparzelle reiche erfahrungsgemäß aus, um eine vierköpfige Familie mit frischem Gemüse der Saison zu versorgen, lässt der Hof auf seiner Website verlauten. Neben dem kulinarischen Aspekt biete die Möglichkeit einer eigenen Gemüseparzelle aber auch weitere Vorteile: So stelle die Arbeit an der frischen Luft einen Ausgleich zum Alltag dar und helfe beim Stressabbau.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website