t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Rot-Weiss Essen: Kapitän Vinko Sapina wechselt zu Dynamo Dresden


Wechsel zum Konkurrenten
Kapitän verlässt Rot-Weiss Essen – Fans sind sauer

Von t-online, fe

13.06.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 1046077604Vergrößern des BildesVinko Sapina beim Finale des Niederrheinpokals im Mai: Er wechselt nach Dresden. (Quelle: IMAGO/Maximilian Koch/imago)
Auf WhatsApp teilen

Der Kapitän von Rot-Weiss Essen, Vinko Sapina, verlässt den Verein. Viele Fans reagieren wütend auf die überraschende Nachricht.

Vinko Sapina, Kapitän von Rot-Weiss Essen, wird den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen. Sapina wechselt zum direkten Ligakonkurrenten Dynamo Dresden. Das gab der Verein am Donnerstag auf seiner Website bekannt. Demnach habe der 28-Jährige die Verantwortlichen von RWE vor Kurzem über ein entsprechendes Angebot informiert und um seine Freigabe gebeten. Diese wurde ihm "nach ausführlicher Analyse gewährt", heißt es weiter. Über die Ablösemodalitäten hätten beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

"Vinko ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, uns zu verlassen und zu einem anderen Verein wechseln zu wollen", so Marcus Steegmann, Direktor Profifußball von RWE, in der Stellungnahme. "Wir lassen ihn als unseren Kapitän natürlich höchst ungerne ziehen, sind aber nach Abwägung aller Argumente und insbesondere der wirtschaftlichen Bewertung zu dem Entschluss gekommen, seinem Wunsch nachzukommen und ihm die Freigabe zu erteilen."

Nachfolger steht noch nicht fest

Welcher RWE-Profi neuer Kapitän wird, steht noch nicht fest. Vinko Sapinas Platz im Kader nimmt Neuzugang Jimmy Kaparos ein, dem die Verantwortlichen "mittelfristig absolut zutrauen, die nun entstandene Lücke zu füllen." Steegmann weiter: "Nichtsdestotrotz sondieren wir selbstverständlich den Markt und sehen uns nach Spielertypen um, die uns sowohl sportlich, aber auch in Sachen Leadership weiter voranbringen. Wir haben diesbezüglich bereits erste Gespräche geführt und sind weiterhin auf einem guten Weg."

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Vinko Sapina wechselte erst im Sommer des vergangen Jahres vom SC Verl an die Hafenstraße, seit Herbst war er Kapitän der Mannschaft. "Wir hatten zusammen ein unglaublich positives Jahr in Essen, in welchem ich sogar noch die Ehre hatte, Kapitän zu sein", zitiert der Verein den 28-Jährigen. "In den letzten Tagen entwickelte sich die Option, einen langfristigen Vertrag bei Dynamo Dresden zu unterschreiben. Diese Chance möchte ich letztendlich wahrnehmen." Sapina sei dem RWE, seinen Mannschaftskameraden und den Fans jedoch dankbar für die gemeinsame Zeit.

"Reisende soll man nicht aufhalten"

Viele Fans aber nehmen die Nachricht nicht gut auf – und sind stattdessen sauer auf den ehemaligen Kapitän ihrer Mannschaft. "Gut geschauspielert die letzten Wochen", schreibt etwa einer bei Facebook. "Ich hoffe er verkackt in Dresden." Auch andere Anhänger von RWE machen ihrem Unmut Luft: "Kein Verlust, bringt keinen Ball an den Mann", heißt es etwa. "Da sieht man wieder, was das ganze Gelaber von vielen Spielern wert ist", meint ein weiterer RWE-Fan. "Verträge sind nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben worden. Hoffentlich gibt es eine ordentliche Ablöse." Und der allgemeine Konsens: "Reisende soll man nicht aufhalten."

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website