t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Essen: Polizisten stoppen erneut bewaffneten Mann am Hauptbahnhof


Gewehr und Messer
Wieder am Bahnhof: Beamte stoppen bewaffneten Mann

Von t-online, fe

19.06.2024Lesedauer: 1 Min.
LuftgewehrVergrößern des BildesEin Mann mit einem Luftgewehr (Symbolbild): Viel zu tun für die Bundespolizei. (Quelle: Ingo Wagner/Archiv/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Was ist denn am Essener Hauptbahnhof los? Am Dienstag haben Bundespolizisten gleich mehrere Reisende gestellt, die mit Waffen unterwegs waren.

Am Dienstagnachmittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Mann am Essener Hauptbahnhof. Der Grund: Der 24-Jährige trug eine Waffentasche bei sich. In der Tasche fanden die Beamten schließlich ein Luftgewehr samt Munition.

"Bei dem Gewehr handelt es sich um eine Waffe, bei der die Geschosse mithilfe kalter Gase verschossen werden", erklärt die Bundespolizei. Eine gültige Kennzeichnung hatte das Gewehr nicht, auch konnte der Mann aus Gronau keinen Berechtigungsschein für die Waffe vorzeigen.

Doch damit nicht genug: Der Mann hatte auch noch vier Messer dabei, die allesamt eine Klingenlänge über den zulässigen zwölf Zentimetern hatten. Ab dann fallen Messer unter das Waffengesetz. Wo der Mann die Waffen gekauft hatte und warum er sie bei sich trug, konnte oder wollte er den Beamten nicht verraten. Sie beschlagnahmten die Messer, das Luftgewehr sowie die Munition und leiteten Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ein.

Nur wenige Minuten später trafen Mitarbeiter der DB-Sicherheit an Gleis 6 auf einen Mann, der zwar kein Gewehr, dafür aber ein Schwert dabei hatte. Auch er hat damit gegen das Waffengesetz verstoßen – was der Mann mit der mittelalterlichen Waffe wollte, ist ebenfalls unklar.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website