t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Flughafen Hannover: Fluggast entgeht Haftstrafe dank Bruder


Türkei statt Knast
Hilfe in letzter Sekunde: Fluggast entgeht Haftstrafe

Von t-online
24.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Flughafen HannoverVergrößern des BildesAbflug vom Hannover Airport (Archivbild): Ein Mann ist in Hannover nur knapp einer Haftstrafe entgangen. (Quelle: Christoph Schmidt/Archiv/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Am Flughafen Hannover verhindert erst die Hilfe des Bruders eine Haftstrafe. Ein offener Haftbefehl und fehlendes Geld standen im Raum.

Ein 55-Jähriger hat am Samstag am Flughafen Hannover nur knapp eine Haftstrafe abgewendet. Dies teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Montag mit.

Bei der Kontrolle des Mannes, der nach Izmir fliegen wollte, stellten die Beamten demnach einen offenen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover fest. Der 55-Jährige hatte eine Geldbuße von 5.250 Euro für eine Ordnungswidrigkeit und war der Ladung zum Strafantritt nicht nachgekommen.

Flughafen Hannover: Mann entgeht 21 Tagen Gefängnis

Dem Mann drohten 21 Tage Gefängnis, da er den Betrag nicht aus eigener Tasche begleichen konnte. In mehreren Telefonaten gelang es ihm, seinen Bruder um Hilfe zu bitten.

Der Bruder brachte das Geld rechtzeitig zum Flughafen. Die Bundespolizei nahm die Zahlung entgegen und hob den Haftbefehl auf. In letzter Minute konnte der 55-Jährige seinen Flug in die Türkei noch erreichen.

Transparenzhinweis
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover vom 24. Juni 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website