Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Asbest-Abbau auf Schulgelände beginnt

Gigantisches Projekt  

Asbest-Abbau auf Schulgelände beginnt unter strengen Auflagen

02.10.2019, 16:05 Uhr | t-online.de

Essen: Asbest-Abbau auf Schulgelände beginnt . Luftbild der Gustav-Heinemann-Schule in Essen: Auf der Baustelle beginnt der Abtransport von 25.000 Tonnen Asbest. (Quelle: imago images/Hans Blossey)

Luftbild der Gustav-Heinemann-Schule in Essen: Auf der Baustelle beginnt der Abtransport von 25.000 Tonnen Asbest. (Quelle: Hans Blossey/imago images)

Auf dem Gelände, auf dem einmal die neue Gustav-Heinemann-Gesamtschule in Essen stehen soll, sind 25.000 Tonnen Asbest-Schutt entdeckt worden. Jetzt startet unter strengen Auflagen die Entsorgung

Der Asbest-Schutt auf der Baustelle der neuen Gustav-Heinemann-Gesamtschule soll ab November entsorgt werden. Das teilte die Stadt Essen am Mittwoch mit. Die vorbereitenden Arbeiten starten demnach im Oktober.

"Es werden etwa 160 bis 200 Tonnen luftdicht verpackter, asbesthaltiger Boden pro Tag das Baufeld verlassen", heißt es von der Stadt. Mit bis zu 15 Lastzügen täglich soll das Material zu Deponien in NRW gefahren werden.

Strenge Auflagen für Asbest-Entsorgung

Für die Entsorgung gelten laut Stadt strenge Auflagen. Die Firmen sollen die Abfälle mit großen Zelten schützen, so dass unter Unterdruck gearbeitet werden kann und kein giftiger Asbest-Staub nach außen dringen kann. Außerdem sollen Materialschleusen dafür sorgen, dass Arbeitsgeräte und die Container sicher aus den Zelten gelangen. Ein Gutachter soll zudem regelmäßig die Luft vor Ort kontrollieren. 


Im Frühjahr 2020 will die Stadt dann über den Fortschritt der Asbest-Entsorgung informieren. Aktuell befinden sich noch mehr als 25.000 Tonnen Asbest im Boden. Der ursprünglich geplante Fertigstellungstermin des neuen Schulgebäudes für das Schuljahr 2020/21 kann nicht gehalten werden. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zum Thema

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal