Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: So laufen die Corona-Impfungen im Impfzentrum ab

Eröffnung des Impfzentrums  

So laufen die Corona-Impfungen in Essen ab

05.02.2021, 11:22 Uhr | t-online

Essen: So laufen die Corona-Impfungen im Impfzentrum ab. Ein Schild weist auf dem Vorplatz der Messe Essen den Weg zum Impfzentrum: Ab 8. Februar wird hier gegen das Coronavirus geimpft. (Quelle: Elke Brochhagen/Stadt Essen)

Ein Schild weist auf dem Vorplatz der Messe Essen den Weg zum Impfzentrum: Ab 8. Februar wird hier gegen das Coronavirus geimpft. (Quelle: Elke Brochhagen/Stadt Essen)

Am Montag geht das Impfzentrum Essen in der Messehalle 4 an den Start. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Ablauf.

Am 8. Februar eröffnet das Impfzentrum Essen in der Halle 4 der Messe Essen (in unmittelbarer Nähe der Grugapark-Therme). Die Kassenärztliche Vereinigung hat bereits rund 18.200 Termine für die erste Impfgruppe vergeben, heißt es bei der Stadt. Menschen über 80 Jahre werden dort zuerst geimpft. Wer seinen Termin wetterbedingt am Montag nicht antreten kann, kann ihn in den folgenden Tagen zur gleichen Uhrzeit nachholen.

Zunächst wird das Impfzentrum von 14 bis 20 Uhr öffnen. Sechs Impfstraßen sollen dabei gleichzeitig mit medizinischem Personal besetzt sein. Die Stadt hat noch einige weitere Hinweise für den Ablauf im Impfzentrum zusammengefasst:

Pünktlich, aber nicht zu früh kommen

Es wird dringend empfohlen, dass pünktlich zum Termin zu erscheinen. Allerdings sollte man nicht zu früh kommen, denn es gibt keinen Wartebereich vor dem Einlass. Um Menschenansammlungen und Wartezeiten zu vermeiden, wird gebeten, zur vereinbarten Uhrzeit am Impfzentrum zu sein. 

Anfahrt

Das Impfzentrum an der Messe ist auf mehreren Wegen zu erreichen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man mit der Ruhrbahn-Linie U11 und dem Bus 142 zur Haltestelle Messe Ost/Gruga/Messe.

Der Hinweis zum Impfzentrum bei der Abbiegung von der Norbertstraße in die Lührmannstraße: Autofahrer können am Impfzentrum Parken. (Quelle: Elke Brochhagen/Stadt Essen)Der Hinweis zum Impfzentrum bei der Abbiegung von der Norbertstraße in die Lührmannstraße: Autofahrer können am Impfzentrum Parken. (Quelle: Elke Brochhagen/Stadt Essen)

Wer mit dem Auto anreist, kann auf den gebührenpflichtigen Messeparkplätzen P1 und P6 für einen Euro pro Stunde parken. Für Schwerbehinderte mit Ausweis gibt es eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen direkt vor der Halle 4. Das Parkdeck ist über die Lührmannstraße erreichbar. Dort wird auch eine Haltezone für Taxis und Bürgerbusse eingerichtet.

Fahrradfahrer kommen am besten über den Haupteingang der Messe Essen am Messeplatz 1 zum Impfzentrum.

Impflinge müssen mobil sein

Im Moment können im Essener Impfzentrum keine Impflinge geimpft werden, die liegend transportiert werden müssten, weil es keine Rollliegen vor Ort gibt. Impfwillige sollten den Weg durch das Impfzentrum mit geringer Unterstützung schaffen können.

Die Einrichtung ist barrierefrei für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer. Vor Ort kann man sich auch einen Rollstuhl ausleihen. Ehrenamtliche unterstützen Impflinge beim Gang durch das Impfzentrum.

Unterlagen nicht vergessen

Zum Impftermin müssen alle Unterlagen mitgebracht werden, die die Kassenärztliche Vereinigung (KVNO) nach Vereinbarung des Impftermins zum Download zur Verfügung gestellt hat. Dazu muss ein Lichtbildausweis zur Identifizierung bereit gehalten werden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal