Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Mann soll Lebensgefährtin (84) getötet haben – Mordkommission ermittelt

Mordkommission ermittelt  

Mann soll in Essen Lebensgefährtin getötet haben

02.06.2021, 09:25 Uhr | dpa, t-online

Essen: Mann soll Lebensgefährtin (84) getötet haben – Mordkommission ermittelt  . Absperrband der Polizei (Symbolbild): In Essen haben Einsatzkräfte die Leiche einer Frau gefunden. (Quelle: imago images/Einsatz-Report24)

Absperrband der Polizei (Symbolbild): In Essen haben Einsatzkräfte die Leiche einer Frau gefunden. (Quelle: Einsatz-Report24/imago images)

In Essen haben Einsatzkräfte eine leblose, 84-jährige Frau gefunden. Ihr Mann hatte zuvor die Polizei alarmiert. Er steht unter Tatverdacht.

Ein vermutlich psychisch kranker 72-Jähriger soll in Essen-Stoppenberg seine 84 Jahre alte Lebensgefährtin getötet haben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Mann nach der Tat vor knapp zwei Wochen selbst die Polizei angerufen und von seiner leblosen Lebensgefährtin berichtet.

Ein Notarzt bescheinigte eine unklare Todesursache. Bereits in der Wohnung in der Grabenstraße fand die Kripo Hinweise auf ein mögliches Tötungsdelikt. Das Ergebnis der Gerichtsmedizin bekräftigte den Verdacht. Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Der Tatverdächtige war der Polizei nicht unbekannt: Bereits am Jahresanfang waren Beamte wegen häuslicher Gewalt zu der Wohnung der beiden Deutschen gerufen worden. Nähere Einzelheiten zu den Tatumständen wurden zunächst nicht bekannt. Eine Mordkommission ermittelt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: