Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Grundschulen schicken Warnbriefe wegen Netflix-Serie

Von t-online, nhe

Aktualisiert am 16.11.2021Lesedauer: 2 Min.
"Squid Game": Szenen der Serie werden auf Essener Schulhöfen nachgespielt.
"Squid Game": Szenen der Serie werden auf Essener Schulhöfen nachgespielt. (Quelle: Noh Juhan/Netflix/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextBecker-Anwalt: "Fast nichts ist wahr"Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Berater von Lewandowski angeklagtSymbolbild fĂŒr einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextFan nach Relegation in Klinik geprĂŒgeltSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild fĂŒr einen TextAmira Pocher: "Let's Dance"-WutSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Die Netflix-Serie "Squid Game" ist ein großer Erfolg. Auf Essener Schulhöfen werden die teilweise brutalen Szenen nachgespielt. Schulleitungen schlagen Alarm.

In Essen warnen Grundschulen Eltern vor der Netflix-Serie "Squid Game". Das berichtet die "WAZ". Kinder wĂŒrden demnach die brutalen Szenen auf den Schulhöfen nachspielen. "Lassen Sie ihr Kind nicht diese Serie schauen. Auch nicht im Beisein von Ă€lteren Geschwistern oder Ihnen", appelliert die Leiterin einer Grundschule im Essener Osten an die Eltern.

Die sĂŒdkoreanische Serie ist die weltweit erfolgreichste Serie auf dem US-Streamingportal Netflix. In "Squid Game" kĂ€mpfen verschuldete Menschen bei Kinderspielen um ihr Überleben. WĂ€hrend den Gewinnern eine große Geldsumme winkt, werden die Verlierer grausam getötet.

"Squid Game" in Essen: Kinder spielen vermeintlichen Tod nach

Auch letzteres werde auf den Schulhöfen im Stadtgebiet nachgeahmt: "Die Jungen und MÀdchen nehmen dann ihre HÀnde als Pistole oder Schwerter und töten sich gegenseitig, hacken sich auch den Kopf ab", zeigt sich eine Essener Schulleiterin aus dem Norden der Stadt besorgt. Daher sei sie zurzeit dabei, einen Warnbrief an die Eltern zu verfassen.

Doch nicht nur Lehrer warnen in den vergangenen Wochen vielfach vor Nachahmungen der Szenen auf dem Schulhof. Auch Psychotherapeuten schlagen Alarm. Die vielen Gewaltszenen stellten fĂŒr Kinder eine sehr hohe psychische Belastung dar, da sie das Gesehene noch nicht verarbeiten könnten, sagt etwa die Psychotherapeutin Katajun Lindenberg von der Goethe-UniversitĂ€t Frankfurt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


"Keine Art von Kindersicherung und Jugendschutz"

Es bestehe die Gefahr, dass sich die Gewaltbereitschaft bei Kindern erhöhe, wenn sie Gewalt derartig vorgelebt bekĂ€men, sagt die Leiterin der Abteilung fĂŒr Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Die Gesellschaftskritik von "Squid Game" könnten Kinder noch nicht erfassen.

Doch was unternehmen? Eltern sollten ihren Kindern klar machen, dass "stark sein" heißt, die Serie nicht oder nicht weiter zu schauen, sagt die MedienpĂ€dagogin Maya Götz vom Internationalen Zentralinstitut fĂŒr das Jugend- und Bildungsfernsehen beim Bayerischen Rundfunk.

Ohne freiwilligen Verzicht lĂ€sst sich gerade bei schon etwas Ă€lteren Kindern oft schwer verhindern, dass sie im digitalen Raum die Serie oder Teile davon sehen – insbesondere in der Corona-Zeit, in der die Kinder sowieso viel Zeit in den eigenen vier WĂ€nden verbringen.

Weitere Artikel

Region Hannover
Personal in Seniorenheim trĂ€gt keine Masken – Strafzahlung
Eine Frau am Rollator in einem Seniorenheim (Symbolbild): In einer niedersÀchsischen Einrichtung hat Pflegepersonal ohne Maske gearbeitet.

SchÀrfere Corona-Regeln
So leicht lÀsst sich 2G wirklich austricksen
Passanten laufen durch die Berliner Innenstadt (Symbolbild): Vieles ist in der Hauptstadt nur noch fĂŒr Geimpfte und Genesene möglich.

In Fahrerseite gekracht
Laster nimmt Vorfahrt – 55-jĂ€hriger Autofahrer tot
Von der Straße gedrĂ€ngt: Der Peugeot-Fahrer wurde in dem Wrack eingeklemmt. Er starb im Krankenhaus.


"Die Kinder waren in vielen Haushalten zu lange sich selbst ĂŒberlassen – mit digitalen EndgerĂ€ten, die keine Art von Kindersicherung oder Jugendschutz installiert haben", fasst eine Schulleiterin in der "WAZ" zusammen. Es fehle derzeit wegen Corona an Info-Abenden in den Grundschulen, um darĂŒber zu informieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Netflix

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website