Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

RWE und Novatek kooperieren bei Wasserstoffhandel

Essen  

RWE und Novatek kooperieren bei Wasserstoffhandel

07.12.2021, 14:57 Uhr | dpa

Der Energiekonzern RWE baut seine Ambitionen im Geschäft mit Wasserstoff weiter aus. Der russische Gaskonzern Novatek solle sogenanntes blaues Ammoniak, das unter Einsatz von Erdgas gewonnen wird, und Wasserstoff an den Dax-Konzern liefern, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung. Eine entsprechende Absichtserklärung habe die RWE-Tochter Supply and Trading unterzeichnet.

Novatek erforscht demnach, ob es in der sibirischen Jamal-Region Wasserstoff und blaues Ammoniak aus Erdgas gewinnen könne. Diese soll Novatek dann an RWE und seine Kunden in Deutschland und Europa liefern. Zudem wollen beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit im Geschäft mit Flüssiggas ausbauen.

Bis 2030 will RWE insgesamt 50 Milliarden Euro in Alternative Energien investieren. Bereits am Kapitalmarkttag Mitte November hatte RWE angekündigt, neue Geschäftsmöglichkeiten beim Wasserstoff- und Ammoniakimport erschließen zu wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: