• Home
  • Regional
  • Essen
  • Technoparty in Bochum: Mann stirbt nach Streit mit Türsteher – Security in U-Haft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange HaftSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Mann stirbt nach Streit – U-Haft für Security-Mann

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 12.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Viele Menschen feiern (Archivbild): In Bochum ist am Wochenende ein Mann nach einer Techno-Party gestorben.
Viele Menschen feiern (Archivbild): In Bochum ist am Wochenende ein Mann nach einer Techno-Party gestorben. (Quelle: Addictive Stock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Wochenende musste ein Mann am Rande einer Technoparty in Bochum reanimiert werden. Später verstarb er im Krankenhaus. Zuvor hatte der 41-Jährige eine Auseinandersetzung mit einem Türsteher. Letzterer ist nun in Haft.

Nach dem Tod eines 41-Jährigen bei der Technoparty "Polarize" in Bochum ist ein Türsteher der Veranstaltung in Untersuchungshaft gekommen. Gegen den 42-Jährigen werde wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mit. Der Sicherheitsmitarbeiter soll mit dem 41-Jährigen am frühen Sonntagmorgen eine körperliche Auseinandersetzung gehabt haben.

Laut einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft war der 41-Jährige bei der Technoparty im RuhrCongress gegen 2.30 Uhr des Saales verwiesen worden. Der Mann habe dann erneut Einlass verlangt und sei mit Security-Mitarbeitern in Streit geraten. Es sei zu Handgreiflichkeiten gekommen, bei denen ein Mitarbeiter den 41-Jährigen fixiert habe.

Plötzlich musste der Mann reanimiert werden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo er nach mehrstündigen Wiederbelebungsversuchen für tot erklärt wurde. Die Obduktion habe ergeben, dass Gewalteinwirkung die Todesursache gewesen sei, heißt es in der Mitteilung. Zur Aufklärung des Vorfalls wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kinder, es wird heiß! Hitzefrei möglich
BochumPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website