t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Fieser Scherz bei Bad Kreuznach: Unbekannte legen Puppe auf Gleis


Bundespolizei warnt
Fieser Scherz: Geköpfte Puppe am Gleis – Passanten halten sie für Kind

Von t-online, MAS

09.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Puppenkörper liegt mit abgetrenntem Kopf am Bahngleis: Ein gar nicht lustiger Scherz.Vergrößern des BildesDer Puppenkörper liegt mit abgetrenntem Kopf am Bahngleis: Ein gar nicht lustiger Scherz. (Quelle: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Torso liegt auf den Bahngleisen, der Kopf abgetrennt. Ein Kleinkind? Unbekannte haben sich in Bad Kreuznach einen makabren Scherz erlaubt.

Ganz und gar nicht witzig: Unbekannte haben am Freitagmorgen eine Puppe auf die Bahngleise zwischen dem Bahnhof Bad Kreuznach und der Pfingstwiese gelegt. Ein Zug habe den Porzellankopf der etwa 60 Zentimeter großen Puppe abgetrennt, teilt die Bundespolizei mit.

Weil die Puppe aus der Ferne wie der Torso eines kleinen Kindes aussah, reagierten Zugführer sowie Fußgänger auf dem Gehweg an den Bahngleisen irritiert und informierten die Bundespolizei. Polizeibeamte entfernten die Puppe anschließend aus dem Gleisbereich. Es wurde niemand verletzt und es entstanden keinerlei Schäden.

"Dennoch bedeutet das Bereiten von Hindernissen einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr", erklärt die Bundespolizei. In diesem Zusammenhang weisen die Beamten darauf hin, dass ein unbefugtes Betreten der Gleise zu lebensgefährlichen Verletzungen bis hin zum Tode führen könne. Regionalbahnen haben einen Bremsweg von mehreren hundert Metern, sind erst spät zu hören und auch mit Blick auf ihre Geschwindigkeit nicht zu unterschätzen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website