t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalFrankfurt am Main

Hanau: Bombe erfolgreich entschärft


500 Kilogramm schwer
Fliegerbombe in Hanau erfolgreich entschärft

Von t-online, RF

Aktualisiert am 12.03.2023Lesedauer: 1 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:230312-911-005415Vergrößern des BildesDie beiden Brüder Michael (l) und Philipp (2.v.l) sitzen in der August-Schärttner-Halle, die als Notunterkunft für Anwohner aus dem Evkluierungsgebiet während der Bombenentschärfung genutzt wird (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der 500-Kilogramm schwere Bildgänge wurde erfolgreich entschärft. 17.000 Anwohner können zurück nach Hause.

Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes haben am Sonntag in Hanau erfolgreich eine Fliegerbombe entschärft. Der Sperrbereich sei um 14.56 Uhr freigegeben worden, die Menschen könnten wieder nach Hause, teilte ein Sprecher mit. Wegen der 500 Kilogramm schweren Bombe hatten zuvor rund 17.000 Menschen im Stadtteil Nordwest ihre Wohnungen verlassen müssen.

Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde nur eine Woche nach dem letzten Bombenfund in Hanau entdeckt.

Sie wurde bei Bauarbeiten auf dem Teichwegareal in der Rosenau im Stadtteil Nordwest gefunden. Im Evaluierungsbereich lagen auch vier Seniorenwohnheime und Wohnstifte, die bereits am Samstag evakuiert worden.

Das für Sonntagabend im Congress Park geplante Konzert "Heimat-Hafen" ist laut Stadt abgesagt. Insgesamt waren 750 Rettungskräfte beteiligt.

Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website