t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt will 30 Millionen Euro in Innenstadt investieren


Frankfurt will 30 Millionen Euro in Innenstadt investieren

Von t-online, sfk

01.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Das Projekt "Lange Bank" am Paulsplatz ist ebenfalls Teil der geplanten Innenstadtentwicklungen.Vergrößern des BildesDas Projekt "Lange Bank" am Paulsplatz ist ebenfalls Teil der geplanten Innenstadtentwicklungen. (Quelle: Stadt Frankfurt am Main, Foto: Jan Hassenpflug)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Stadt Frankfurt will durch eine Investition von 30 Millionen Euro die Innenstadtentwicklung vorantreiben. Ein Schwerpunkt soll öffentliches WLAN sein.

Die Stadt Frankfurt will 30 Millionen Euro in die Innenstadtentwicklung investieren. Als Schwerpunkte gelten dabei etwa die Hauptwache, öffentliches WLAN und Smart City, die Innenstadt-Illumination, die temporäre Intervention und Zufahrtssperren, die Gestaltung zentraler Innenstadtplätze, um die Aufenthaltsqualität zu steigern oder auch das Innenstadtlabor sowie die Standortgemeinschaften. Unter dem Titel "Initiative Innenstadt" will die Stadtverwaltung dafür dezernatsübergreifend zusammenarbeiten. Dafür soll ein regelmäßig tagender Lenkungskreis stattfinden, an dem alle maßgeblichen Dezernate beteiligt sind.

Einige Projekte der Initiative Innenstadt sind laut Stadt bereits umgesetzt, andere inzwischen angestoßen. Dazu gehören etwa auch der Bau eines Beschattungselements auf dem Rathenauplatz und einer begrünten Pergola auf dem Roßmarkt ab 2024. Zudem soll es an einzelnen Hotspots ab Februar 2024 WLAN in der Innenstadt geben. Umgesetzt hat die Stadt etwa die neuen multifunktionalen Stadtraum-Module, auch "Lange Bank" genannt, an verschiedenen Orten in der Innenstadt – so wie beispielsweise am Paulsplatz.

Welche Rolle spielt die Innenstadt für Stadt und Region?

"In der Innenstadt muss einiges geändert werden. Neben Geschäften und Gastronomien brauchen wir hier auch mehr Grünflächen, Kultur-, Sport- und Bildungsangebote. Wir müssen uns die Frage stellen, wie wir die Rolle der Innenstadt für Stadt und Region ausbauen können", sagt Planungsdezernent Marcus Gwechenberger (SPD). Bis Ende des Jahres 2023 sollen laut einer Mitteilung der Stadt etwa zehn Millionen Euro verausgabt werden beziehungsweise durch entsprechende Beschlüsse bereits gebunden sein, damit die Lenkungskreismitglieder eine gemeinsame Zwischenbilanz ziehen können.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Stadt Frankfurt vom 01.12.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website