t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt baut Taubenhaus für 200 Vögel: Maßnahme gegen Überpopulation


Gegen Überpopulation
Frankfurt baut Taubenhaus für 200 Vögel

Von t-online, sfk

28.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Bis zu 200 Vögel können in dem Seecontainer untergebracht werden.Vergrößern des BildesBis zu 200 Vögel können in dem Seecontainer untergebracht werden. (Quelle: Stadt Frankfurt, Ben Kilb)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Frankfurt hat den Tauben ein eigenes Haus in der Frankenallee gebaut, um die Belastung der Bevölkerung durch Verunreinigung und Überpopulation zu verringern.

Sie gehören zu Frankfurt wie die Skyline und die unzähligen Apfelweinlokale – die Tauben. Nun hat die Stadt den Vögeln ein eigenes Haus in der Frankenallee errichtet. Das neue Taubenhaus diene als elementarer Bestandteil des neuen städtischen Taubenmanagements, so die Stadt in einer Mitteilung.

Obwohl die Tauben zum Frankfurter Stadtbild gehören, werde die Situation problematisch, wenn die Zahl der Tauben zu groß werde und es zu starken Verunreinigungen und Belästigungen der Bevölkerung komme, erklärt Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne). "Es ist wichtig, den Tauben artgerechtes Futter anzubieten. Eine Überpopulation von Tauben – zum Beispiel durch Überfütterung mit für Menschen bestimmten Lebensmitteln – schränkt den Lebensraum der Tiere ein und hilft unseren Stadttauben nicht", fügt Annette Rinn (FDP), Sicherheitsdezernentin von Frankfurt, hinzu.

Taubenhaus befindet sich nahe der Galluswarte

Als tragende Säulen des kommunalen Taubenmanagements würden unter anderem die Populationskontrolle durch Taubenhäuser, der Austausch der Eier durch Gipseier oder auch die Kontrolle des Fütterungsverbots dienen. Für den Aufbau des Managements der Stadttauben wurden 140.000 Euro im Haushalt bereitgestellt.

Die Suche nach einem geeigneten Standort für das Taubenhaus habe sich schwierig gestaltet. So konnte niemand gefunden werden, der sein Dach oder einen Dachboden zur Verfügung stellen wollte. Auch im Bereich städtischer Liegenschaft sei man nicht fündig geworden. Schließlich habe man eine Grünanlage als neuen Standort identifiziert – im Mittelstreifen der Frankenallee, in der Nähe der Haltestelle Galluswarte.

Weitere Taubenhäuser in Frankfurt sollen folgen

Das neue Taubenhaus sei ein Prototyp und würde nun in Frankfurt getestet werden. Bei dem Haus handele es sich um einen ausgebauten Seecontainer, solche seien bereits in anderen Städten wie Lüneburg und Braunschweig erfolgreich im Einsatz, so die Stadt. Gekostet habe er 15.000 Euro. Im Taubenhaus können Schwärme von bis zu 200 Tauben untergebracht werden.

"Die Tiere werden an das Taubenhaus gebunden und halten sich den Großteil des Tages dort auf. Hier finden sie artgerechtes Futter und frisches Wasser", sagt Gregor Langweg, Geschäftsführer von GWR – die Firma, die für die Beschaffung und Betreuung des Hauses zuständig ist.

Durch artgerechtes Futter und frisches Wasser könne man auch Durchfallerkrankungen und den sogenannten "Hungerkot" bei Tauben vermeiden. Dadurch sinke auch der höhere Reinigungsaufwand. Nun wolle die Stadt nach weiteren Standorten für Taubenhäuser in Frankfurt suchen. "Für ein wirksames Taubenmanagement ist ein einziges Taubenhaus nicht ausreichend", so die Dezernentinnen.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Stadt Frankfurt vom 28.02.2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website