t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt: Verfolgungsjagd durch die Innenstadt endet mit großem Drogenfund


Filmreife Szenen in der Innenstadt
Verfolgungsjagd endet mit üppigem Drogenfund


29.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago261649315Vergrößern des Bildes
Sichergestelltes Marihuana (Symbolbild): Polizei erwischt drei Männer mit größeren Drogenmengen. (Quelle: Marco Kneise/imago-images-bilder)

Mutmaßliche Drogenhändler versuchen vor der Polizei zu fliehen, nachdem diese sie kontrollieren will. Es folgt eine Verfolgungsfahrt durch die Frankfurter Innenstadt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fanden Polizisten bei einem Autofahrer und dessen Beifahrern eine größere Menge Drogen. Die Tatverdächtigen versuchten sich zunächst einer Kontrolle zu entziehen. Als ihre Flucht durch die Innenstadt scheitete, kam es zu Wohnungsdurchsuchungen.

Frankfurt: Verfolgungsjagd durch die Innenstadt

Gegen 23 Uhr wollten Polizeibeamte auf der Mainzer Landstraße eine Verkehrskontrolle bei einem 18-jährigen VW Golf-Fahrer durchführen. Als sie die Anhaltesignale aktivierten, beschleunigte der Fahrer und überfuhr mehrere rote Ampeln. Es entwickelte sich eine Verfolgungsfahrt, berichtet die Frankfurter Polizei.

Im Bereich der Galluswarte streifte der VW-Fahrer dann einige Warnbarken und baute einen Unfall. Als das Auto daraufhin zum Stehen kam, stiegen drei Männer aus und versuchten zu Fuß zu fliehen. Dabei warfen sie eine Tüte mit Betäubungsmitteln auf den Boden. Bei den beiden Begleitern des Autofahrers handelte es sich um einen 21-jährigen und einen 34-jährigen Mann.

Polizei findet über zwei Kilogramm Drogen

Der Polizei gelang es, alle drei Männer nahe der Galluswarte festzunehmen und zu durchsuchen. Dabei stellten die Beamten 2,3 Kilogramm Haschisch, 117 Gramm Marihuana, 4 Gramm Kokain und rund 18.000 Euro sicher. Bei der darauffolgenden Wohnungsdurchsuchung fanden Beamte weitere 98 Gramm Marihuana und 4 Gramm Kokain.

Das Trio muss sich jetzt wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Für einen der Männer endete der Abend hinter den Gittern des Frankfurter Polizeipräsidiums, weil er zusätzlich gegen das Aufenthaltsgesetz verstoßen habe. Die anderen beiden Männer wurden angezeigt und entlassen.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main (vom 29.2.2024)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website