t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt gegen Schalke: 27 Verdächtige nach Ausschreitungen identifiziert


Eintracht Frankfurt vs. FC Schalke 04
27 Verdächtige nach Ausschreitungen identifiziert

Von dpa
25.04.2024Lesedauer: 1 Min.
BlaulichtVergrößern des BildesEin Streifenwagen der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. (Quelle: Jens Büttner/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die ersten Tatverdächtigen nach den Ausschreitungen bei Schalke gegen Frankfurt sind identifiziert. Die Ermittler setzen ihre Suche nach weiteren Beteiligten fort.

Nach einer öffentlichen Fahndung zu Ausschreitungen bei einem Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt im Vorjahr hat die Polizei bereits 27 Tatverdächtige ermitteln können. So handele es sich dabei nach Stand vom Mittwoch um 20 Anhänger von Schalke und sieben Fans von der Eintracht. Am Montag hatte die Polizei Fotos von insgesamt 69 Personen veröffentlicht, die sie bis dahin nicht identifizieren konnte. 143 weitere Tatverdächtige hab man bereits ermittelt.

Nach dem Bundesliga-Spiel im Mai des vergangenen Jahres (2:2) war es zu Ausschreitungen gekommen, bei denen laut Polizei eine Mitarbeiterin des Deutschen Roten Kreuzes, mehrere Polizisten sowie mindestens 18 weitere, zumeist unbeteiligte Zuschauer, verletzt wurden. Eine Frau und ein Mann mussten ins Krankenhaus gebracht und dort operiert werden. Im Anschluss hatte die Polizei Gelsenkirchen eine Ermittlungskommission eingerichtet.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website