t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Löwen Frankfurt: Tom Rowe wird neuer Trainer – Wenzel verlässt Klub


Personalentscheidung in Frankfurt
Neuer Löwen-Coach trainierte schon die Nationalmannschaft

Von t-online, son

07.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Tom Rowe während seiner Zeit als Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft (Archivbild): Zuletzt stand der 67-Jährige in Nürnberg an der Bande.Vergrößern des BildesTom Rowe während seiner Zeit als Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft (Archivbild): Zuletzt stand der 67-Jährige in Nürnberg an der Bande. (Quelle: IMAGO/ActionPictures)
Auf WhatsApp teilen

Das Personalkarussell bei den Löwen Frankfurt dreht sich. Erst vermeldet der Klub mit Tom Rowe einen neuen Cheftrainer, dann bittet ein Spieler um Vertragsauflösung.

Die Löwen Frankfurt haben die vielleicht wichtigste Personalfrage vor der kommenden Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) geklärt. Wie die Hessen am Montag bekannt gaben, nimmt Tom Rowe ab Juli die Arbeit als neuer Cheftrainer der Löwen auf. Der 67-jährige US-Amerikaner unterschrieb einen Einjahres-Vertrag und folgt auf Franz-David Fritzmeier, der zuletzt die Rollen als Sportdirektor und Coach in Personalunion betrieben hatte.

Rowe stand bis Mitte März bei Liga-Rivale Nürnberg Ice Tigers an der Bande und verließ den Klub nach Ende der vergangenen Saison nach rund zweieinhalb Jahren auf eigenen Wunsch. "Tom war unser Wunschkandidat und ich freue mich, dass seine Verpflichtung als neuer Headcoach geklappt hat", sagte Löwen-Sportdirektor Daniel Heinrizi: "Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam eine erfolgreiche Saison absolvieren werden."

Yannick Wenzel verlässt die Löwen

Der neue Trainer selbst kann es indes kaum erwarten, seine Arbeit am Main aufzunehmen. "Ich freue mich sehr auf den Start und auf die Zukunft in Frankfurt." Er sei sich sicher, dass sich mit der gemeinsamen Vision und der großen Leidenschaft bei den Löwen ein starkes und wettbewerbsfähiges Team aufbauen lasse. Dabei wolle er seinen Fokus insbesondere auf die Entwicklung junger Spieler setzen, kündigte er an.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ein Weg, der auch Heinrizi überzeugt. Rowe habe bereits in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt, dass er seine Spieler besser machen könne. "Vor allem unsere jungen Deutschen werden davon profitieren", erklärte er. Nicht mehr mit dem neuen Coach zusammenarbeiten wird Yannick Wenzel. Der 25-jährige Angreifer hat um die Auflösung seines Vertrags gebeten und wird sich einem Team in der DEL2 anschließen, teilten die Löwen am Dienstag mit. Zudem wird der auslaufende Vertrag mit Goalie-Coach Josh Robinson nicht verlängert.

Rowe arbeitete als Co-Trainer der Nationalmannschaft

Vor seiner Zeit bei den Nürnberg Ice Tigers war Rowe Trainer der Black Wings Linz in der International Central European Hockey League, an der Teams aus Österreich sowie dem benachbarten Ausland teilnehmen. Während der Weltmeisterschaft 2022 verstärkte er das Trainerteam des damaligen Bundestrainers Toni Söderholm als Assistent. Auch in der nordamerikanischen NHL sowie der russischen KHL stand der 67-Jährige bereits an der Bande.

Als Spieler absolvierte Rowe zwischen 1976 und 1983 insgesamt 357 Partien in der NHL für die Washington Capitals, die Hartford Whalers und die Detroit Redwings. Mit den USA nahm er zudem an der WM 1977 teil. Nachdem er zur Saison 1983/84 von den Edmonton Oilers verpflichtet wurde, allerdings nur in deren Farmteam Moncton Alpines zum Einsatz kam, beendete er im Alter von 28 Jahren seine aktive Karriere.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website