• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Fleischereimesse in Frankfurt: Aktivisten ketten sich an Türen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild für einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild für einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Fleischereimesse in Frankfurt: Aktivisten ketten sich an Türen

Von dpa, mec

Aktualisiert am 14.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Messe Frankfurt von außen (Archivfoto): Gegen die Fleischwirtschaft-Messe dort protestieren Aktivisten.
Die Messe Frankfurt von außen (Archivfoto): Gegen die Fleischwirtschaft-Messe dort protestieren Aktivisten. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Proteste, Blockade, rote Farbe: Bei der Internationalen Fleischereimesse in Frankfurt lenken Aktivisten die Aufmerksamkeit auf sich. Besucher können die Messe aber nach wie vor betreten.

Zum Start der Internationalen Fleischerei-Fachausstellung (IFFA) in Frankfurt haben am Samstagmorgen Aktivisten verschiedene Aktionen und Blockaden rund um das Messegelände veranstaltet. Um die 40 Aktivisten hängten mehrere Plakate gegen die Fleischwirtschaft-Leitmesse auf.

Einige von ihnen ketteten sich an Eingängen zur Messe an die Türen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. "Bei der Weitläufigkeit des Geländes ergeben sich weiterhin Möglichkeiten für die Besucher, die Messe zu betreten", sagte ein Polizeisprecher.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zudem wurde eine rötliche Substanz verspritzt. Ob es sich dabei um Tierblut oder lediglich rote Farbe handelte, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Sie war mit Einsatzkräften vor Ort und bestätigte, dass die Aktionen am Morgen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse verlaufen waren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Main könnte 25 Grad warm werden – zu viel für die Fische
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website