Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Feuerwerkskörper auf Polizei geworfen

Einsätze an Silvester  

Feuerwerkskörper auf Polizei geworfen und Beamte angesprungen

02.01.2020, 14:33 Uhr | t-online.de, tme

Hagen: Feuerwerkskörper auf Polizei geworfen. Böller liegen am Neujahrstag auf dem Boden: In Hagen hatte die Polizei in der Silvesternacht viel zu tun, unter anderem mit Böllerwerfern. (Quelle: imago images/Schwarz/Symbolbild)

Böller liegen am Neujahrstag auf dem Boden: In Hagen hatte die Polizei in der Silvesternacht viel zu tun, unter anderem mit Böllerwerfern. (Quelle: Schwarz/Symbolbild/imago images)

Die Hagener Polizei zieht eine erste Bilanz ihrer Einsätze zur Silvesternacht. Demnach gab es zahlreiche Vorfälle. Bei einem wurde sogar eine junge Beamtin angegriffen und leicht verletzt.

Die Polizei in Hagen musste in der Nacht zu Silvester zu einer Vielzahl an Einsätzen ausrücken. Das teilte die Behörde am Donnerstag mit. Einen ihrer größten Einsätze hatten die Beamten bereits kurz vor Mitternacht in der Alleestraße, wo ein Anrufer eine große Menge randalierender Jugendlicher meldete.

Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, wurde ein Feuerwerkskörper in Richtung der Polizisten geschmissen. Als die Beamten den Böllerwerfer ausfindig machen wollten, kam es zu einem kuriosen Angriff aus der Menge heraus. Demnach sei eine 32-Jährige auf einen Blumenkübel gestiegen und habe von dort aus eine 22-jährige Polizisten besprungen. Die Beamtin wurde dabei leicht verletzt.

Schüsse aus Schreckschusswaffe

Auch der Einsatz einer Schreckschusswaffe führte um kurz nach Mitternacht in der Haldener Straße zu einem Einsatz der Polizei. Hier gab es einen Verletzten. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Nur rund eine halbe Stunde später waren die Beamten wieder in der Alleestraße im Einsatz, wo ein 43-Jähriger die Besatzung eines Rettungswagens drangsalierte, weil ihm die Behandlung seiner Freundin in dem Fahrzeug offenbar nicht schnell genug voranging.

Wegen des dichten Nebels, der durch das Feuerwerk in Hagen verursacht wurde, ist es in Haspe außerdem zu einem Verkehrsunfall gekommen. Demnach erkannte ein Autofahrer eine Person auf der Fahrbahn auf der Straße am Andreasberg wegen der schlechten Sicht zu spät. Es kam zum Zusammenstoß mit einer Anwohnerin, die schwer verletzt wurde. Der Fahrer des Unfallwagens war alkoholisiert, er musste mit auf die Wache kommen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal