Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Bandidos klagen am OVG Münster gegen Chapter-Verbot

Nach Groß-Razzia im April  

Bandidos aus Hagen klagen am OVG Münster gegen Chapter-Verbot

18.05.2021, 14:33 Uhr | dpa

Hagen: Bandidos klagen am OVG Münster gegen Chapter-Verbot. Eine Kutte der "Bandidos" (Symbolbild): Das Land NRW hat eine weitere Rockergruppierung verboten. (Quelle: imago images/BildFunkMV)

Eine Kutte der "Bandidos" (Symbolbild): Das Land NRW hat eine weitere Rockergruppierung verboten. (Quelle: BildFunkMV/imago images)

Gefährliche Körperverletzung und versuchte Morde sind mitunter Gründe, warum das Land NRW die Bandidos in Hagen verboten hat. Nun klagt die Rockergruppe jedoch am OVG in Münster dagegen.

Rund vier Wochen nach dem Verbot des Bandido-Chapters "Witten/Hohenlimburg" und der dazu gehörende Teilorganisation "Los Compadres Hagen" ist am Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen eine Klage gegen die Entscheidung des Innenministeriums eingegangen. Eine OVG-Sprecherin bestätigte am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur den Eingang vom Vortag.

Rockerkrieg im Ruhrgebiet

Mitte April hatten fast 500 Polizisten im Ruhrgebiet das Verbot des Ortsverbands der berüchtigten Rockergruppe Bandidos durchgesetzt. Nach Angaben von Innenminister Herbert Reul (CDU) gehen versuchte Morde, gefährliche Körperverletzung und Verstöße gegen das Waffengesetz auf das Konto der Mitglieder.

Bei Schießereien sei es bei dem Rockerkrieg um die Vormachtstellung in Hagen gegangen, so Reul. Der seit rund einem Monat verbotene Verein mit 28 Mitgliedern ist nach Ministeriumsangaben die Nachfolgeorganisation des Bandidos-Chapters MC Hagen, der sich im März 2019 selbst aufgelöst hatte.

Am OVG in Münster ist ein weiteres Verfahren um ein Vereinsverbot anhängig. Dabei geht es um Hells Angels im Rheinland. Die obersten NRW-Verwaltungsrichter sind bei Vereinsverboten die erste Instanz. Im Fall der "Hells Angels MC Concrete City" hat das OVG für 2021 eine Entscheidung angekündigt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: